Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Einfache Bildbearbeitungssoftware / -Verwaltung


Empfohlene Beiträge

Hallo

Ich bin auf der Suche nach einem einfachen Bildbearbeitungsprogramm welches bei mir als Ersatz für Picasa dienen soll, es muss so intuitiv wie möglich zu bedienen sein, da ich nicht gerne vor dem Rechner sitze, sondern lieber draußen bin und fotografiere, es sollte Bildbearbeitung und -Speicherung / Verwaltung können und es muss auf meinem IMac funktionieren.

Ich benötige nicht so etwas mächtiges wie Lightroom oder ähnliches und es muss auch nicht so viel können, wichtig ist mir auch noch, dass die Menüsprache deutsch ist und es darf auch etwas kosten.

Gibt es da etwas, was für mich infrage kommt, oder bin ich gezwungen, mich erst einmal eine ganze Zeit in etwas einzuarbeiten, was ich nachher nicht benötige?

Gruß Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Minuten schrieb pit-photography:

Tut die App Fotos nicht? Diese ist im Betriebssystem mit drin.

Genau das!

Benutze ich schon ewig, macht genau das was der TO will. Spaeter wenn die Ansprueche steigen, kann man sich noch jeden Menge plug ins z.B. von Skylum Luminar flex dafuer holen. Geht alles sehr einfach und mann kann vor allem die Bilder nicht kaputtbastenln. Auf zurueck zum Original klicken und man ist wieder bei OOC Bild und kann neu starten.

 

bearbeitet von schappi
  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Minuten schrieb brezeljo:

Blöde Frage da ich noch nicht lange mit Mac arbeite und auch Lightroom benütze: Was fehlt im bereits installierten Mac Programm "Photos" (vielleicht heißt das in der deutschen Oberfläche "Fotos")?

Gruß Jochen

Ich tippe für Deinen Use Case: Nichts. Klär' doch mal, was Du an Deinen Fotos ändern willst/ musst.

Die aktuellste Photos Variante hat ganz schön viele Feature bekommen. Vielleicht tut es ja auch der Automatic Button - dann gibt es zu 90% ein gut aussehendes, farblich knallendes Bild. 

Vorschlag: Starte mit einem einfachen Photos Tutorial: https://support.apple.com/en-us/HT207596

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fotos auf dem Mac macht in der neuen Version eine ganze Menge. Der Zauberstab macht für alles, was auf Apple Geräten oder einem vernünftigen TV angesehen werden soll genau das was es soll, das Bild schön. Ansonsten hat die App Fotos eine Menge an Features zu bieten, ganz besonders auch für Bildausschnitte (Nachschärfung, Auflösungsverbesserung usw.).

Mein Tipp: einfach die App Fotos auf dem Mac richtig nutzen. Und iMovie macht den Rest für Videos.

bearbeitet von hoss
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 36 Minuten schrieb schappi:

Benutze ich schon ewig, macht genau das was der TO will.

Genau, das wollte ich darauf hinweisen. Warum er die App Fotos nicht erwähnt, verstehe ich nicht. Die unscheinbare App kann schon viel, was an grundlegendsten Arbeiten betrifft.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was mir an Fotos nicht sogst gefällt ist die Speicher-Routine, ich stehe da mehr auf die klassische Ordnerstruktur, aber vielleicht muss ich mich einfach mal etwas mehr mit Fotos auseinandersetzen.

Danke für eure Tips.

Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das solltest du machen!

Fotos speichert erstmal genau chronologisch nach Datum und Zeit

dann kannst du dir aber mit 2 Klicks zu Themen oder Ereignissen Alben anlegen

die deinem Denken in Ordnerstruktur entgegenkommt

und das schöne alles ist zerstörungsfrei 

Änderungen und Ordner lassen sich ganz schnell wieder aufheben 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fotos ist super!
Links unter Medientypen kannst Du Ordner erstellen und die mit Alben füllen, dort dann die Photos hinsortieren.
Das mache ich im Sommer so und habe so z.B. alle Schmetterlinge meines Gartens katalogisiert.
Im Winter benenne ich dann auch die Bilder passend....
Mit der App lässt sich schon vieles erarbeiten, mein weiteres Plug In ist dann Affinity. Die passen problemlos zusammen.

In der Fotos App kannst Du ebenfalls auch Mediatheken anlegen, sehr hilfreich, wenn man Nicht ständig über verschiedene Bilder scrollen will.
Bei mir habe ich eine Gartenmediathek, eine für Reisen, etc.
Das Beste daran, es kostet kaum Speicherplatz.
Sogar so Dummlinge wie ich kommen damit gut zurecht. Von dort aus kannst Du dann Schritt für Schritt die Welt der Bearbeitung erschliessen.
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 22.10.2019 um 19:57 schrieb Gartenphilosophin:

Fotos ist super!
... Von dort aus kannst Du dann Schritt für Schritt die Welt der Bearbeitung erschliessen.
 

Nachdem iPhoto durch Fotos ersetzt wurde, kam ich mit dem Programm anfänglich überhaupt nicht zurecht. Aber zwischenzeitlich finde ich es ganz brauchbar.
Was mich mal interessieren würde, nutzt ihr Fotos nur für die Verwaltung der JPGs oder auch für die RAW-Dateien?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 31 Minuten schrieb teatime:

Nachdem iPhoto durch Fotos ersetzt wurde, kam ich mit dem Programm anfänglich überhaupt nicht zurecht. Aber zwischenzeitlich finde ich es ganz brauchbar.
Was mich mal interessieren würde, nutzt ihr Fotos nur für die Verwaltung der JPGs oder auch für die RAW-Dateien?

Wenn Du in RAW photographierst sind die Dateien hinter einem jpg versteckt. Zumindest verstehe ich das so. Sie sind dann besonders gekennzeichnet.

Bei mir öffne ich dann unter Bearbeitung Affinity Develop und KÖNNTE dann damit arbeiten.
Speichere ich das Ergebnis ab, ist das jpg dann verändert und kann exportiert werden.

Als Plug In recht einfach

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von aperture 8
      Bin irgendwo drüber gestolpert über die freie Software Stellarium PC und webApp und bin totoal begeistert! Kurzanleitung und shortcuts gibts es auf Deutsch und ein ausführliches Benutzerhandbuch in Englisch. Das ist ein guter Ersatz für das Calsky.
      Eine Stunde Einstellen von Standort und Präferenzen sowie Ausprobieren waren schon mal top! Hab mir die Starlinks für heute Abend angeschaut, aber leider trüber Himmel heute.
      Und so sieht es eben am Himmel ohne Atmosphäre aus: Alle Planetenund Sonne fast in Konjunktion

       
       
    • Von High5
      Obwohl die Beta der diesen Sommer releasten Webcam Software offiziell nicht supportet wird, habe ich dennoch ein Leid zu teilen:
      Seit dem Body Update meiner EM-5 MK2 auf FW 4.1 wird die "Olympus OM-D Webcam Beta" scheinbar nicht mehr unterstützt.
      Die software ist bei skype, teams, webex zwar auswählbar, allerdings kommt kein Bild.
      Verbindung mir Originalkabel bei mehreren usb schnittstellen gemäss online-Anleitung.
      Win10, lief mit der alten FW 2.xxx einwandfrei.
      Gibt es jemanden, die/der ähnliches bemerkt mit 4.1?
    • Von Manfred-Wien
      Hallo, habe wieder Corona-bedingt Zeit anders verwendet und ein bisschen etwas über Autofokus zusammengeschrieben, wie das ungefähr technisch funktioniert (oder wie ich es mir halt vorstelle) und wie man sich das Leben leichter machen kann. Teils allgemeingültig für alle Kameras, teils spezifisch für Olympus: https://www.smile.pics/autofokus/
    • Von Fotofirnix
      Seit dem update von DxO PhotoLab auf 3.2 habe ich ein Problem mit dem Programm:
      An sich läuft alles zügig wie vor dem update, aber:
      Sobald ich auf ein anderes geöffnetes Programm wechsle und anschließend wieder zu DxO zurück will, friert dieses für ~25s ein. Nach dieser Zwangspause ist alles wieder gut.
      Das ist streng wiederholbar. Meine Suche im DxO-forum ergab als Ursache ein Problem mit dem Netzwerk. Das dort empfohlene Einschalten von LAN erst nach DxO bringt es nicht.
      Schalte ich LAN und WLAN ab, ist das Einfrieren für die ½ Minute weg. Aber das kann doch nicht die Lösung sein?
      Hat das Problem noch jemand und hat jemand eine Lösung? (iMac, 10.14 Mojave, bloß Nutzer und kaum Programm- Kenntnisse)
      Dankbar für Hilfestellung und Gruß,
      Gerhard
      Damit es nicht so trocken ist ein Netzwerk das funktioniert (FT 12-60 bei 60mm f/13! und doch Bokeh)

    • Von Karsten H.
      https://www.darktable.org/news/
      Das neue Minor Release enthält wieder viele Neuerungen, Verbesserungen und Bugfixes.

      Es ist noch so frisch, dass es im Moment offenbar noch nicht auf alle Spiegelserver für Linux verteilt wurde. Gegebenenfalls muss man sich noch ein paar Minuten oder Stunden gedulden. (In meiner digital extrem rückständigen Schule hat es wunderlicherweise allerdings schon geklappt).

      Ob die OM-D E-M1 III beim Import unterstützt wird, kann ich daher noch nicht mitteilen.
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung