Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Fotografie


Empfohlene Beiträge

Tja, wurde wirklich mal in deutsch so geschrieben. Mich ärgert in diesem Forum und auch Photografix das die Videofunktionen in den Komentaren immer mehr Platz einnehmen. Sei es Kameratests o.ä.. Und wahnsinn, wie viele "Profifotografen" sich so viel Zeit haben, in Foren ihr Meinungen zu äußern. Donnerwetter das Geschäft blüht. Musste ich mal loswerden. Viele Grüße von Dobby

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann hier und auch im SKF nicht nachvollziehen, dass das Thema Videofunktionen stark vertreten ist oder gar überhand nimmt. Dass Kameras und insbesondere DSLM solche Funktionen haben, ist sehr gut, sie werden von vielen Fotografen auch genutzt. Insofern ist es auch klar, dass das hier auch zur Sprache kommt.

Zumal weder hier noch im SKF festgelegt ist, dass es schwerpunktmäßig um Fotografie gehen muss. Das tut es natürlich, weil sich die meisten Mitforenten dafür am meisten interessieren.

Wenn man sich jedoch auf Festivals und anderen Veranstaltungen umsieht, stellt man fest, dass immer mehr Vorträge und Präsentationen Standbild und Video miteinander kombinieren. Beide Medien können unterschiedliche Dinge ausdrücken und es liegt in der Kunst des Fotografen beides geschickt in einer wirkungsvollen Präsentation, die im Gedächtnis bleibt, zusammenzustellen.

Fotografie und Video ergänzen sich. Da im Videobereich die Auflösungen mittlerweile sehr hoch sind (4K), können Bilder und Video in praktisch gleicher Qualität mit modernen 4K-Projektoren präsentiert werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Meinung...das muss reichen. Und die Neuerungen werden verglichen, wer hat 4-8 k und mehr. ICH fotografiere...himmel Ars.... Und ich suche in Foren Gleichgesinnte. Neue Veröffentlichung von Software und Softwaredownloads werden in Foren nebenbei erwähnt..........Dabei habe ich DIESE meistens schon lange. Dobby und auch nur meine Meinung. War für mich eigentlich .....kann man ja mal anmerken! Tssüssle

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ich überlege als Oly-Fan meine kleine Dunkelkammer wieder zuaktivieren und mir eine analoge Oly anzuschaffen. Das ist für mich Fotografie. Keine Pixelpieperei, sondern Motivpieperei. Und das meine ich damit. Ich liebe Fotos, die von Oly-Forum gezeigten. Die zeigen, d. mit diesem System extrem viel möglich ist. und ich meine die Motive. Video in der Fotografie sehe ich als Feind der Kreativität für Fotografen! Aus wieviel "K" kann man sich das passende Foto raussuchen? Maler konnten das nicht! Zoo Karlsruhe, beide Sonyfotografen....Ich mache nur noch Serienbild und suche mir das beste Foto aus. Tut mir leid, ich habe damit meine Problem. Alles zu seiner Zeit! Aber mit Geduld dazusitzen und mein Objekt einzufangen bringen nur wenigen. Vor denen habe ich einen riesigen Respekt. Da hat dann auch für mich eine kleine Serieaufnahme die Berechtigung. Z.B. Eisvögel! Ich spreche für die Fotografen! Dobby

bearbeitet von Dobby
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Dobby:

.......................ICH fotografiere...himmel Ars.... Und ich suche in Foren Gleichgesinnte......................

ich fotografiere auch nur, und auch ich suche Gleichgesinnte. Aber wer oder was zwingt Dich diese ganzen Video Threads anzuschauen. Mache ich auch nicht weil es mich schlicht nicht interessiert. Aber diese modernen Knipskisten können eben auch Filmen. Und viele noch nicht mal schlecht.

Zudem gibt es durchaus Fotoforen in denen das Filmen kaum bis gar nicht angesprochen wird. Und zudem gibt es Fotoforen die für ALLE Kamerabesitzer offen sind und nicht für für die Olympusfraktion. Da dürfen Bilder jeden Genres und mit wirklich allen Kameras gezeigt werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, dembi64, gebe dir vollkommen recht. Ich möchte auch keinen Besitzer anderer Kamerafirmen in misskredit bringen. War auch nicht die Absicht. Aber die Videoentwicklung und auch die Beurteilungen von reinen Fotos von Digitalkameras geben mir zu denken. "zu viel rauschen, zu scharf, keine Dynamik u.s.w. Bin so glaube ich schon zu alt für solchen.... Sollte auch nur eine Anmerkung sein. Wer damit nichts anzufangen kann...Tja und Tssüssle

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Dobby:

Ich überlege als Oly-Fan meine kleine Dunkelkammer wieder zuaktivieren und mir eine analoge Oly anzuschaffen. Das ist für mich Fotografie. Keine Pixelpieperei, sondern Motivpieperei. Und das meine ich damit. Ich liebe Fotos, die von Oly-Forum gezeigten. Die zeigen, d. mit diesem System extrem viel möglich ist. und ich meine die Motive. Video in der Fotografie sehe ich als Feind der Kreativität für Fotografen! Aus wieviel "K" kann man sich das passende Foto raussuchen? Maler konnten das nicht! Zoo Karlsruhe, beide Sonyfotografen....Ich mache nur noch Serienbild und suche mir das beste Foto aus. Tut mir leid, ich habe damit meine Problem. Alles zu seiner Zeit! Aber mit Geduld dazusitzen und mein Objekt einzufangen bringen nur wenigen. Vor denen habe ich einen riesigen Respekt. Da hat dann auch für mich eine kleine Serieaufnahme die Berechtigung. Z.B. Eisvögel! Ich spreche für die Fotografen! Dobby

Dir ist hoffentlich klar, dass das was Du beschreibst, nicht der gängige Einsatz der Videofunktionen ist. Für einen Fotografen müssen sich Fotografie und Video nicht ausschließen. Videos lockern oft einen Bildervortrag sinnvoll auf, von der Verwendung beider Aufnahmetechniken können Fotografen auch sehr viel profitieren.

Ich frage mich z.B. wie Du auf einer Reise ausschließlich mit Fotografie den Gesang eines Chores wirksam einfangen willst. Eine schöne Vortragssequenz wäre es, wenn man z.B. in die Fotos der Sänger und Sängerinnen langsam den Gesang selbst einblendet. Für Tierfotografie kann ich mir ähnliches vorstellen.

Ich habe noch nie ein Video dafür genutzt, um daraus Einzelbilder für eine Präsentationen (Vortrag oder Druck) zu extrahieren, ich denke, das wird auch nur kaum gemacht.

Serienbild, insbesondere die ProCapture Funktion, empfinde ich als ein überaus hilfreiches Werkzeug. Und selbstverständlich suche ich mir in der Serie das beste Bild heraus. Sich auf den Zufall zu verlassen, ist für mich keine Kunst. Am richtigen Ort zur richtigen Zeit zu sein ist das  Entscheidende und da will ich mich weder auf mein Reaktionsvermögen verlassen noch darauf, dass die Kameratechnik zu 100% funktioniert (was oft nicht der Fall ist).

 

 

 

bearbeitet von tgutgu
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb Dobby:

Ich überlege als Oly-Fan meine kleine Dunkelkammer wieder zuaktivieren und mir eine analoge Oly anzuschaffen. Das ist für mich Fotografie. Keine Pixelpieperei, sondern Motivpieperei.

Was Du hier schreibst, kann ich voll und ganz verstehen. So ähnliche Gedanken hatte ich auch schon. Irgendwie trauere ich den Analogzeiten auch etwas nach. Aber ich hätte absolut keine Lust mehr auf das Geplansche in der Dunkelkammer.

Neben der EM 1.2 und der EM 5.2 mit dem 12-100 und dem Oly100-400 habe ich auch die Pen F. Mit dieser Kamera und den schönen, kleinen und lichtstarken Festbrennweiten lässt es sich wunderbar und völlig entschleunigt fotografieren. Ich laufe damit durch die Stadt und schaue nach schönen Schwarz-Weiss Motiven. Oder ich bin irgendwo in der Landschaft unterwegs und finde dort meine Motive. Fast so wie früher. Mir macht es riesig Spaß.

Der absolute Höhepunkt ist dann, wenn ich die Bilder auf A3 mit meinem Epson SC-P700 in Highend SW-Qualität ausdrucke. Tiefe Schwärzen und allerfeinste Grauabstufungen machen die Bilder (für mich) zu kleinen Kunstwerken. Solch eine Qualität schafft man in der Dunkelkammer fast nicht.

Digitale Fotografie ist nicht schlecht und früher war bestimmt nicht alles besser. Es kommt halt darauf an, was man daraus macht.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann auch eine gebrauchte Nikon D700 kaufen, das ist ein reiner Fotoapparat, der kann kein Video, ein 35er oder 50er vorne dran und das analog Feeling ist nicht weit.

Wenn ich denn viele Videos machen würde wollen, vorher fällt den Galliern der Himmel auf den Kopf, täte ich mir eine Videokamera kaufen, ich bin aber auch schon älter und Smartphonevideo und Kameravideo ist ein Lifestyle der nicht meiner ist. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb Nikolymp:

Man kann auch eine gebrauchte Nikon D700 kaufen, das ist ein reiner Fotoapparat, der kann kein Video, ein 35er oder 50er vorne dran und das analog Feeling ist nicht weit.

Wenn ich denn viele Videos machen würde wollen, vorher fällt den Galliern der Himmel auf den Kopf, täte ich mir eine Videokamera kaufen, ich bin aber auch schon älter und Smartphonevideo und Kameravideo ist ein Lifestyle der nicht meiner ist. 

Das kannst du doch machen 😉 manchmal ist es von Vorteil, wenn man/frau mit einer guten Kamera auch mal z.B. streamen kann und das Bild perfekt ist. Oly-Kameras können beides und das finde ich genial!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach gehört das Thema in den Small Talk Bereich. Vielleicht kann mir mal einer Erklären wo das Problem liegt. Da scheint jemand seine Unzufriedenheit mit sich , des Forums , seiner Ausrüstung usw. , unbedingt allen Mitteilen zu wollen. Mal sehen wie es weiter geht.....was war nochmal das Problem?

bearbeitet von 68er Fujifreund
Korrektur
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.4.2021 um 19:01 schrieb Dobby:

Sollte auch nur eine Anmerkung sein.

............ in der Kernaussage steht denke ich nicht deine Reklamation an Video, oder gar an Innovation.

Ich vermute du möchtest darauf hinweisen, als das generell die Fotografie nicht mehr dran gemessen wird, was sie künstlerisch im Stande ist auszudrücken, sondern sich mehr und mehr dadurch definiert, was sie technisch zu leisten vermag. Ich mag auch die digitale Welt, wenngleich sie mir steril und ohne Seele erscheint, ihr fehlt der look.

Wenn dem so ist, ja da bin ich bei dir und da rate ich dir zwingend die vertraute Fremde aus alten Zeiten durch eine Neuanschaffung in Forum einer analogen Mittelformat (oder KB) neu zu beleben. Diese aus der Vergangenheit manifestierte Arbeits,-und Herangehensweise an einem Bild ist derart entschleunigt, da bleibt für die Digitaltechnik nur ein leicht beruhigtes Lächeln übrig. Diese Wertschöpfung aus der Nachhaltigkeit hat schon was fast magisches, ihr wohnt ein Zauber inne. Und von dem ich der Auffassung bin, diesen wird die gegenwärtige Technologie der Bilderzeugung nicht ansatzweise erreichen.

bearbeitet von Dominique
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#17  wieso soll das Digital nicht funktionieren? Wenn ich z.B.meine X-Pro 3 mit einem 35mm F2.0 Zeiss ZM benutze , kann ich genau wie mit einer Analogen Kamera fotografieren , nur halt nicht auf Film. Optischer Sucher , Blendeneinstellung am Objektiv , ISO und Zeit an der Kamera und natürlich MF beim Scharfstellen. Ja Video kann sie auch...benutze ich nicht , Touch-Display , auch das benutze ich nicht. Er soll sich für seine Olympus mal ein gutes MF Objektiv besorgen und dann mal ohne Stress im manuellen Modus fotografieren und den Vorteil von Digital nur bei der Bildkontrolle nutzen....dann ist man nicht mehr so weit von der Analogen Fotografie entfernt. Nur ein Vorschlag , kann man natürlich auch anders sehen.  

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb 68er Fujifreund:

wieso soll das Digital nicht funktionieren?

das tut es, keine Frage, aber es m.E. nicht um Funktionen.

Für mich besteht aber hier ein ganz differenzierter Unterschied, der sich damit begründet, als das in einer Digitalkamera die analoge Vorgehensweise eine Option ist und nicht ihr Wesen. In der Charakteristik, ob du einen Prozess kopierst oder sein Original praktizierst, stehen sehr variable Merkmale mit jeder für sich betrachtet abweichenden Aussagen und Auswirkungen. In dem einem Fall tust du unbewusst so als wenn, in dem anderen kannst du nur bewusst dieses tun.

Nimm einen Digipen und ein Tablet und schreibe einen Brief und nimm einen MB mit Nip F oder M und Büttenpapier. Der Akt des Schreibens und sein Inhalt sind am Ende 2 Welten.

bearbeitet von Dominique
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Vergleich von Analog- und Digitalfotografie sehe ich in der Digitalfotografie vor allem auch in qualitativer und gestalterischer Hinsicht nur Vorteile. Film war ein fehleranfälliges, schwer zu verarbeitendes Medium, auch mit vergleichsweise geringer Haltbarkeit. Verlustfreie Kopien praktisch unmöglich. Der Wegfall der beim Fotografieren nur sehr beschränkt verfügbaren Bildmenge (die bei Film überwiegend auf 36 Aufnahmen begrenzt war), lädt zu mehr Kreativität und Experimentieren ein. Den Look kann ich viel freier selbst bestimmen und bin diesbzgl. nicht dem gewählten Aufnahmemedium (Film) ausgeliefert.

Analoges Fotografieren hat mich in eine mentale Enge getrieben, die mich fast dazu veranlasste, das Fotografieren aufzugeben. Die Präsentation von Bildern mit dem Diaprojektor war in der Rückschau Steinzeit. Die Digitalisierung der Fotografie war für mich wie ein Befreiungsschlag. Fotografie machte wieder Spaß. Keine Abhängigkeit von Fotolaboren, kein Umgang mehr mit Chemie. Viel mehr Gestaltungsspielraum bei der Präsentation von Bildern, viel größere Selbstbestimmung bei der Wahl der Präsentationsmedien vom Druckpapier bis zur Online Galerie.

Und: Endlich lassen sich Bilder und Videos sowie andere Präsentationsmaterialien wie Karten und auch Tondokumemte einfach und in nahezu beliebiger Form miteinander verbinden. Darauf haben viele sehnsüchtig gewartet.

bearbeitet von tgutgu
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb tgutgu:

Im Vergleich von Analog- und Digitalfotografie sehe ich ..................

Ich bin mir gar nicht sicher, ob es hier um den Vergleich geht. Mir nicht, da ich ihn nicht ziehe und die Diskussion darüber ist ja im Wesen auch ein Loop. Ich für mich sehe deine Aspekte respektabel, für mich vollkommen anders, da für mich die Fotografie als solches nicht Werkzeug (wohl auch) eines Produktes ist. Vermutlich reden wir von zwei Standpunkten, die für sich genommen richtig sind aber sich in der Gravur unterscheiden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Dominique:

Nimm einen Digipen und ein Tablet und schreibe einen Brief und nimm einen MB mit Nip F oder M und Büttenpapier. Der Akt des Schreibens und sein Inhalt sind am Ende 2 Welten.

Ja das kann ich alles Nachvollziehen ( meine Tochter Studiert im Bereich Grafikdesign und Illustration ) und bin auch deiner Meinung. Ob der Umstieg auf Analogfotografie sein Problem löst bezweifele ich , es sieht mir nur nach einer Flucht aus. Alles was er hier im Forum bemängelt oder kritisiert wird er in ähnlicher Form auch in der Analogen Fotografie wieder antreffen. 

Aus eigener Erfahrung ist manchmal ein Systemwechsel eine weiterbildende Erfahrung , die Filmfotografie sehe ich als Ergänzung und nicht als Alternative zu Digitalen.  

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb 68er Fujifreund:

Alles was er hier im Forum

............ mein Sohn schreibt seine Dr.-Arbeit in Jura und ich kann alles ohne ihn nachvollziehen 🙂

Er (3.Person nicht gut, besser menscheln und Namen nennen), also Dobby, hat glaube ich ein Problem des Rückstandsgefühl. Die Emotion der Rückständigkeit kann sich einstellen, wenn ein Mensch sich in einer z.B. technologischen Beschleunigungskrise sieht, denkt, er MÜSSE mithalten können. Höher, schneller weiter, größer, stärker.........besser, fitter........ Dem Motto, ich fote, also bin ich?

Wer dem Glauben verfallen ist, dass die Technologien ein Fortschritt im Sinne der persönlichen Entwicklung ein Marker darstellt, wird schnell feststellen, das Technologie und Fortschritt nicht zwingend zur Entfaltung der Bedürftigkeit beitragen. Innovationen in der Kameratechnik dienen oft dem Abstand zur Konkurrenz, ob sie dem Anwender auf seinem fotografischen Weg behilflich sind, ist eine ganz andere Frage. Eine Lernphase ist in diesen Zeiten, was brauche ich und was muss ich nicht nutzen und wie erfahre ich für übermorgen, was ich heute nicht wissen kann.

Beide Lager werden sicher in Summe alles bereit stellen, sodass ein jeder seine Präferenzen erfüllen kann. 

Ichbotschaft: wenn die analoge Fototechnik einmal vollkommen aussterben sollte, entseelt sich die Fotografie und sie wäre für mich tot und steril, was aber nicht zwingend am Ergebnis Bild liegt.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin. Also ich finde alle Varianten der Bildaufnahme interessant und würde keiner irgendwie einen Status absprechen. Ich fotografiere hauptsächlich digital und mache auch gelegentlich kleine Filme. Mir macht beides Spaß und Freude. Beides befriedigt aber unterschiedliche Bedürfnisse bei mir. Fotografieren macht mir mehr Spaß in der Aufnahme, ich finde es sehr entspannend und mag die Sicht und die Wahrnehmung während dessen. Beim Video macht es mir dafür in der Bearbeitung mehr Spaß, also das Schneiden und kreativ sein. Und ich finde in der heutigen Zeit sollte man von beiden Bereichen die Basics kennen.

Zusätzlich fotografiere ich auch analog, aber sehe keinen Mehrwert im Vergleich zur digitalen Fotografie. Ich finde die Technik toll und mache gerne Portraits damit, aber ich kann das Endergebnis auch einfach digital erreichen. Daher, nice to have. 🙂

Edit: Ich kenne wirklich gute und beindruckende Fotografien und habe mich noch nie gefragt, womit wurden diese Aufnahmen gemacht.
Meiner Meinung nach ist es völlig egal, ob die Fotos analog oder digital gemacht wurden, mit MFT, APS-C, Vollformat oder Mittelformat, mit einer Lowbudget Kamera oder der teuersten Kamera der Welt, mit einer Alten und der Neusten... ein gutes Foto ist ein gutes Foto! 🙂 

bearbeitet von Bobby_Digital
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung