Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Olympus 12-45 F4 geleaked


Empfohlene BeitrÀge

  • Antworten 136
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich nutze es nur noch selten. Ich fotografiere ĂŒberwiegend auf Reisen und dafĂŒr ist das O 4/12-100mm perfekt. Dank guter Stabilisierung an der E-M1.2 auch in InnenrĂ€umen. Ich schĂ€tze die flexible Nutz

Tja, das wĂ€re ja auch ein völlig legitimer Grund. Zu was sollte das O 12-45mm sonst dienen und wo ist das Problem mit dem „nur“? Ein Kitobjektiv, robust und abgedichtet mit hervorragender Abbildungsle

Gewicht: 12-45/4 Pro laut Rumor-Seite 254 g, 63,4 x 70 mm (D x L) 12-40/2,8 Pro laut Olympus-Seite 392 g, 69,9 x 84 mm (D x L) 12-100/4 Pro laut Olympus-Seite 561 g77,5 x 116,5 mm

Posted Images

Ich habe ein HD Pentax-DA 20-40 mm F2.8-4.0 Limited in Ă€hnlicher GrĂ¶ĂŸe. Eine wirklich tolle, parfokale Linse mit Entfernungsgravur. Ich kann mir gut vorstellen, das dieses M.Zuiko 12-45 mm (-> entsprechend 16-60mm Bildausschnitt auf APS-C) ein gutes Immerdrauf wird. Hier fehlt mir nur die Entfernungsgravur einer modernen Limited Pentax-Linse. Auch wenn die Olympus Kameras das manuelle fokussieren sehr erleichtern, nutze ich hĂ€ufig manuelles fokussieren und konzentriere mich anschließend mehr auf den Bildausschnitt. Aber man kann nicht alles haben.

bearbeitet von hoss
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt das 12-40/2,8 das der Pro zugeordnet ist

In nĂ€chster Zeit das 12-45/4 Pro. Nur frage ich mich, warum f/4 und nur 5 Millimeterchen lĂ€nger als das andere. Denn Allrounder wie das FT 14-54 oder 12-60 wĂ€re aus meiner Sicht besser gewesen. Ja ich weiß, es gibt eins von Panasonic, aber ich hĂ€tte gerne das von Olympus. Meine Brille ist stark Oly-gefĂ€rbt 😉

f/4 ist ja fĂŒr FotospaziergĂ€nge draußen gut. FĂŒr Available Light ist das mir zu lichtschwach.

Ok, es sollte leicht sein. Internes Stacking möglich und Aufnahmeentfernung von 12 cm in Weitwinkelstellung und 23 cm in Telestellung. Makro mit 0,25-facher VergrĂ¶ĂŸerung. So der Rumour-Text.

Viele GrĂŒĂŸe
Pit

 

bearbeitet von pit-photography
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb hoss:

Es gibt zwei Möglichkeiten: entweder die Ingenieure haben gar nichts mehr zu sagen, oder sie denken heute alle anders.

ich erinnere mich ĂŒber einen Artikel ĂŒber die Japaner in einer Zeitschrift "PM": Die Japaner denken anders als die EuropĂ€er oder die Menschen aus der westlichen Welt 😉

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe das Objektiv auch ĂŒberhaupt nicht... so wie es aussieht, ist es ja nur wenig kleiner und leichter als das 12-40mm. Auf den ersten Blick sieht es auch nicht so aus, als hĂ€tte es integrierten Stabi. đŸ€”

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das 12-100 fĂŒr Arme. Oh oh, bevor es da ist, wird es wie ĂŒblich in Deutschland schon vorab verrissen .. Was nicht ins Denkschema passt, taugt nix.

Ach, bei Pentax gab es frĂŒher auch ein FA 24-90mm Standard-Zoom. Die Brennweite passt schon fĂŒr ein Standard-QualitĂ€tszoom.

bearbeitet von hoss
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Kreier:

Ich verstehe das Objektiv auch ĂŒberhaupt nicht... so wie es aussieht, ist es ja nur wenig kleiner und leichter als das 12-40mm. Auf den ersten Blick sieht es auch nicht so aus, als hĂ€tte es integrierten Stabi. đŸ€”

FĂŒr mich ist das Objektiv auch nicht. DafĂŒr habe ich das 11-22 und das 14-54 aus FT-Zeiten und fĂŒr mich schon sehr gute Objektive.

Es gibt nun mal welche Fotografen, bei denen auf das Gewicht ankommt. Es gibt zwar die leichten 14-45, die allerdings aber keine Wetterfestigkeit haben und die LichtstÀrke bei Zoomen sich nicht verÀndert.

Das um eine Blendenstufe lichtstĂ€rkere 12-40/2,8 ist fĂŒr manche schon "zu schwer".

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß nicht, was ihr habt. Das Objektiv ist deutlich kleiner und leichter, als das 2.8/12-40, dazu hat es etwas mehr Tele. Zur Erinnerung: Das 2.8er ist 84mm lang, das 4.0er 70mm. Im Durchmesser sind es 70mm zu 63,4mm und im Gewicht 382g zu 254g. Damit ist das neue Objektiv praktisch genauso groß, wie das 1.8/75. Sicherlich kein Pancake, aber doch ein Objektiv, das sehr gut zu Kameras wie der E-M1 und der E-M5 passt. Was leider fehlt, ist der Focus Clutch Mechanismus und die Funktionstaste. Und ja, ein Stabi wĂ€re auch schön gewesen.  Trotzdem sehe ich das Objektiv als eine gute Alternative zum lichtstĂ€rkeren Pendant.

Gruß

Hans

  • GefĂ€llt mir 3
  • Danke 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe eure Aufregung hier im Moment nicht so ganz.

Das neue 12-45 mit seiner geringeren Naheinstellungsgrenze ist fĂŒr einen meiner AnwendungsfĂ€lle genau richtig (Gefordert von der Benutzerin: kleines leichtes Objektiv, möglichst gut geeignet um z.B. kleine Figuren bildfĂŒllend darzustellen, Zoom). Ebenso warte ich genau auf ein Objektiv das etwas kleiner als das 12-40 Pro ist, auch diesen Wunsch erfĂŒllt mir das 12-45.

bearbeitet von elwoody
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Meinung: 

Jetzt kommt es auf den Preis an und der wird bestimmt ĂŒber 600€ liegen und damit ist es einfach viel zu teuer.  

Man könnte es evtl. als Vlogging Objektiv nutzen, aber dafĂŒr ist es wieder zu Lichtschwach, die Vlogger wollen UnschĂ€rfe ;). 

Wer das 12-40 f2.8 hat wird es sich garantiert nicht kaufen. Außerdem ist es fĂŒr 400€-450€ schon zu haben.

Das Filtergewinde von 58mm ist nicht passend zum 12-40 f2.8, 17 f1.2, 25 f1.2 und 45 f1.2

wie schon gesagt kein Focus Clutch und keine Funktionstaste (ich liebe die Funktionstaste) kein IBIS.

Das Objektiv muss irgendwas besonderes bieten, was mir auf den ersten Blick nicht auffÀllt.

Aber vielleicht Ă€ndert sich meine Meinung auch schnell wieder wenn es zum Test an die 5iii geschraubt wird. Ein kleines leichtes Reisezoom fĂ€nd ich garnicht so schlecht. Die Abbildungsleistung wird bestimmt ĂŒberzeugen  

 

bearbeitet von Beckmann2k
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb elwoody:

Ich verstehe eure Aufregung hier im Moment nicht so ganz.

Ich rege mich natĂŒrlich nicht auf. Habe auch geschrieben, dass es nun mal Fotografen gibt, fĂŒr den das Objektiv ideal ist, da kompakt, leicht und wetterfest ist (passt schön zum neuen E-M5 III).

Es gibt nun mal auch Fotografen, fĂŒr den ist das Objektiv nicht. Dazu gehöre ich mich. Das Objektiv habe ich nicht zerrissen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb pit-photography:

Ich rege mich natĂŒrlich nicht auf. Habe auch geschrieben, dass es nun mal Fotografen gibt, fĂŒr den das Objektiv ideal ist, da kompakt, leicht und wetterfest ist (passt schön zum neuen E-M5 III).

Es gibt nun mal auch Fotografen, fĂŒr den ist das Objektiv nicht. Dazu gehöre ich mich. Das Objektiv habe ich nicht zerrissen.

Naaa... nicht persönlich nehmen - mit "eure" meinte ich alle, ausser jene, die sich nicht angesprochen fĂŒhlen möchten. 😉

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb elwoody:

Naaa... nicht persönlich nehmen - mit "eure" meinte ich alle, ausser jene, die sich nicht angesprochen fĂŒhlen möchten. 😉

Bleiben wir mal alle, auch ich, auf dem Teppich und nicht jede Meinung als "Aufreger" zu interpretieren 😉
Olympus erweitert sein Objektivpark und fĂŒr jeden ist was dabei.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

GemĂ€ĂŸ der Roadmap ist das 12-45/4.0 Teil eines 4.0 Drillings. Geleakt wurden ein 10-24/4.0 und ein 4.0 Tele. Landschaftsfotografen brauchen keine 2.8-Linse, da kommt es eher auf Kompaktheit an. Könnte wetten, dass diese Objektive 58mm Durchmesser haben werden. Und in Kombination mit einer oder zwei 1.8 Festbrennweiten hat man ein kompaktes Reiseset. RĂŒckbesinnung auf alte MFT-Prinzipien.

Ich hĂ€tte mir das 12-45 aber gerne noch kompakter gewĂŒnscht, evtl. mit Retraktion in Ruhestellung wie das 14-42 oder das 9-18. So bleibe ich vermutlich beim Pana 12-32 an meiner PEN-F.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb rowi:

GemĂ€ĂŸ der Roadmap ist das 12-45/4.0 Teil eines 4.0 Drillings. Geleakt wurden ein 10-24/4.0 und ein 4.0 Tele. Landschaftsfotografen brauchen keine 2.8-Linse, da kommt es eher auf Kompaktheit an. Könnte wetten, dass diese Objektive 58mm Durchmesser haben werden. Und in Kombination mit einer oder zwei 1.8 Festbrennweiten hat man ein kompaktes Reiseset. RĂŒckbesinnung auf alte MFT-Prinzipien.

Ich hĂ€tte mir das 12-45 aber gerne noch kompakter gewĂŒnscht, evtl. mit Retraktion in Ruhestellung wie das 14-42 oder das 9-18. So bleibe ich vermutlich beim Pana 12-32 an meiner PEN-F.

Soweit ich das auf dem geleakten Bild erkennen kann, ist das 12-45 ein beim Zoomen ausfahrendes Objektiv. Ich hĂ€tte mir hier wie beim alten 12-50 noch ein geschlossenes System gewĂŒnscht (bei meinem 12-40 genĂŒgte ein Nachmittag bei leichtem Wind in DĂŒnen um genĂŒgend Sand in die Spaltöffnungen des Tubus zu bringen, daß dieser fortan beim Zoomen kratzte). Das mal so als kleiner Wermutstropfen. Gut, das Objektiv wĂ€re dann grĂ¶ĂŸer, hier musste halt eine Entscheidung in der Entwicklung getroffen werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Beckmann2k:

Wer das 12-40 f2.8 hat wird es sich garantiert nicht kaufen.

Da mit ich vielleicht das ersrte Gegenbeispiel. Ich habe das 12-40, werde es auch weiter benutzen, aber als tĂ€gliches Immerdrauf ist es mir eigentlich zu groß und zu schwer. Außerdem brauche ich fĂŒr meine beruflichen Fotos als Architekt und Bauleiter zwar keine F2.8, aber sehr wohl eine vernĂŒnftige Abdichtung. Aber natĂŒrlich ist das dann auch eine Frage des Preises und der optischen QualitĂ€t. Und dazu wissen wir ja noch nichts.

Gruß

Hans

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb elwoody:

Soweit ich das auf dem geleakten Bild erkennen kann, ist das 12-45 ein beim Zoomen ausfahrendes Objektiv. Ich hĂ€tte mir hier wie beim alten 12-50 noch ein geschlossenes System gewĂŒnscht

Ich auch. Da in einen UnterwassergehÀuse ausfahren Objektive immer subopimal sind. Daher wird es mein 12-50 wohl nicht ersetzen, wenn es ausfÀhrt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wo stand denn, dass es keine Focus-Clutch hat?

Ansonsten ist es doch fĂŒr die teueren GehĂ€use (5Mark III, 1 Mark II/III und X) ein tolles, adĂ€quates Kit-Objektiv, das (vermutlich) den Gesamtpreis attraktiv hĂ€lt. FĂŒr die meisten Nutzer vom 12-40/2,8 nicht interessant, aber eine gute Erweiterung fĂŒr den NeukĂ€ufer. Falls es wirklich eine Blende 4-Reihe gibt, dann wĂ€re das 10-24 fĂŒr mich genau das Richtige (evtl. 2 mm weniger am Anfang wĂ€re noch schöner...)

Gruss

Axel

PS: gerade nachgesehen auf der Roadmap: Das Weitwinkel-Zoom fÀngt wohl eher bei 8 mm an als bei 10 mm - wÀre super!

bearbeitet von Axel Kottal
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Beckmann2k:

Meine Meinung: 

Jetzt kommt es auf den Preis an und der wird bestimmt ĂŒber 600€ liegen und damit ist es einfach viel zu teuer.  

Man könnte es evtl. als Vlogging Objektiv nutzen, aber dafĂŒr ist es wieder zu Lichtschwach, die Vlogger wollen UnschĂ€rfe ;). 

Wer das 12-40 f2.8 hat wird es sich garantiert nicht kaufen. Außerdem ist es fĂŒr 400€-450€ schon zu haben.

Das Filtergewinde von 58mm ist nicht passend zum 12-40 f2.8, 17 f1.2, 25 f1.2 und 45 f1.2

wie schon gesagt kein Focus Clutch und keine Funktionstaste (ich liebe die Funktionstaste) kein IBIS.

Das Objektiv muss irgendwas besonderes bieten, was mir auf den ersten Blick nicht auffÀllt.

Aber vielleicht Ă€ndert sich meine Meinung auch schnell wieder wenn es zum Test an die 5iii geschraubt wird. Ein kleines leichtes Reisezoom fĂ€nd ich garnicht so schlecht. Die Abbildungsleistung wird bestimmt ĂŒberzeugen  

 

Eine E-M10 III kann die o. g. Funktionen gar nicht nutzen, insofern passt es fĂŒr den Familienfotografen. Der IBIS der E-M10 III ist so gut, das man auch mit langen Brennweiten und lĂ€ngeren Verschlusszeiten gut fotografieren kann. 40mm Brennweite und 1" Verschlusszeit geht freihĂ€ndig, ganz sicher mit 80% Erfolgsquote schon mit 1/4".

Das neue Zoom ist kompakt und leicht, bietet echtes Weitwinkel und moderates Tele mit einer durchgĂ€ngigen Blende. Ok, F/2.8 wĂ€re besser. Aber die 12-100er Nutzer maulen auch nicht ĂŒber die F/4.

Eigentlich geschickt gemacht, die leichten Festbrennweiten bekommen in Kombination einen höheren Mehrwert. Die Kombination:
- 25 mm F/1.8
- 12-45 mm F/4
- 40-150 mm F/4-5.6
könnte ich mir als ambitionierten Familienfotograf gut vorstellen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Axel Kottal:

wo stand denn, dass es keine Focus-Clutch hat?

Es stand nirgends. Aber wenn du dir die Abbildung vom Objektiv ansiehst, dann fehlt dort der rote Indexstrich, den das 2.8/12-40 auf dem Ring mit der Objektivbezeichnung hat.

Gruß

Hans

P.S.: Ich muss mich korrigieren. Es gibt auch Objektive der Pro-Serie, die die diesen Indexstricht nicht haben, aber trotzdem den Fokus Clutch. Das bedeutet: Nichts Genaues weiß man nicht.

bearbeitet von Hacon
Auf eventuellen Irrtum hingewiesen
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefĂŒgt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rĂŒckgĂ€ngig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfĂŒgen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer DatenschutzerklÀrung