Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Der kleine Riesenvorteil von mft!


Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb jagabua:

Klar, jetzt kann man argumentieren, dass das Licht (es war 16.25 Uhr bei Schneefall) schon echt grenzwertig war

Mit welcher ISO musstest du um diese Uhrzeit hochdrehen? Bei meinem letzten Besuch im Wildpark habe ich fast nur mit ISO 1000 fotografiert und es war so um die Mittagszeit.

VG Pit

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 32 Minuten schrieb pit-photography:

Mit welcher ISO

Bild 1 mit ISO 2000 und Bild 2 mit ISO 1250. Der Magentastich passte für mich deshalb so gut, weil diese abendliche Stimmung dadurch unterstrichen wird.

VG Stefan

bearbeitet von jagabua
  • Gefällt mir 2
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 28 Minuten schrieb jagabua:

Bild 1 mit ISO 2000 und Bild 2 mit ISO 1250. Der Magentastich passte für mich deshalb so gut, weil diese abendliche Stimmung dadurch unterstrichen wird.

Und wirkt gleich auch ein wenig "analog"! 👍🏻

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tja, diese Erfahrung habe ich im Tierpark Hagenbek auch schon gemacht. Während ich mein ganzes Equipment in meiner Fototasche unterbringen konnte (300 mm + Konverter usw) zog der Fotograf mit Nikonausrüstung seinen Bollerwagen hinter sich her und musste wegen der langen Brennweite sein Stativ aufbauen, was bei mir unnötig war.

Flexibilität geht anders.

In diesem Sinne MFT ist mein System-

VG

Holger

bearbeitet von hollym
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schöne Bilder! Das ist ja das, was mich so felsenfest an mFT festhalten lässt. Das 300/4 ist ein unglaubliches Objektiv und etwas größeres und schwereres würde ich nicht schleppen wollen. Deshalb (und wegen des Preises...) habe ich der Versuchung mit dem 150-400 bisher gut widerstehen können. Es ist absolut aus der freien Hand einsetzbar, auch wenn ich es gerne mit einem Einbein verwende, das ist eine angenehme Entlastung, wenn man längere Zeit fotografiert, aber immer noch sehr mobil.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir gefallen die Bilder ebenfalls sehr. Ich hab in den vergangenen Jahren so ziemlich alle am Markt befindlichen Systeme mal zeitweise ausprobiert (außer Lumix L-Mount), letzten Endes finde ich die hier von dir ja auch beschriebene Flexibilität und Unbeschwertheit, die das Fotografieren mit MFT mir ermöglicht aber nach wie vor unschlagbar.

Über das 300mm F4 denke ich zugegebenermaßen, da ich ja nach wie vor "nur" ein 75-300 nutze, immer mal wieder nach, wobei ich andererseits auch das (zugegebenermaßen als nicht-pro-Objektiv in einer anderen Liga spielende) 100-400 immer wieder mal sehnsüchtig anschaue.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auch heute Nachmittag konnte ich die Luchse nochmal fotografieren. Es war heute eine Stunde früher, also auch mehr Licht und ich habe versucht, die Bearbeitung mal mehr Richtung "weiße Traumlandschaft" zu lenken. Gerade das erste Bild war möglich, weil ich eben sehr, sehr mobil mit der Kombi bin.

VG und allzeit gut Licht!

Stefan

Luchs 01-web.jpg

Luchs 02-web.jpg

Luchs 03-web.jpg

  • Gefällt mir 45
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 36 Minuten schrieb jagabua:

Auch heute Nachmittag konnte ich die Luchse nochmal fotografieren. Es war heute eine Stunde früher, also auch mehr Licht und ich habe versucht, die Bearbeitung mal mehr Richtung "weiße Traumlandschaft" zu lenken. Gerade das erste Bild war möglich, weil ich eben sehr, sehr mobil mit der Kombi bin.

VG und allzeit gut Licht!

Stefan

Luchs 01-web.jpg

Luchs 02-web.jpg

Luchs 03-web.jpg

Das zweite gefällt mir besonders gut.

kleiner Schönheitsfehler: da fehlt der Magentastich 😁

  • Gefällt mir 1
  • Haha 9
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Minuten schrieb pit-photography:

da fehlt der Magentastich

Der war gestern - da passte es besser zur Stimmung. Heute war es schon lichter und warte nur, bis die Sonne scheint und die beiden Jungluchse im Schnee spielen 😀

VG und allzeit gut Licht!

Stefan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 8.1.2022 um 18:24 schrieb jagabua:

Spielzeugkamera", einer E-M5III und dem 300er f4.0 

Das ist auch eine Traumkombi! Ich durfte mal die 5ii samt 300er auf einem Fotokurs ausprobieren. Die Kombi schleppt man gerne durch einen Tierpark und ist sehr mobil. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich war auch gleich von Anfang an begeistert vom F4 300mm, ich hatte es mit der M1 MII und der M1X im Einsatz. Ich wurde viel belächelt von meinen Fotokollegen weil ich auf das, wie sie es nannten "Spielzeug" System umgestiegen bin. Aber was da so raus kommt aus der Kamera an Bildern und die Flexibilität lässt so manchen mittlerweile ins grübeln kommen. So manch Skeptiker der mit meiner Ausrüstung selbst ein paar "Minuten " unterwegs war, geknipst hat wollte sie gar mir nicht mehr zurück geben 😉. Deine Luchs Serie find ich klasse, von Serie 2 ist Bild zwei mein Favorit. LG Roland 

  • Gefällt mir 5
  • Danke 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Super Bilder, Stefan 👏👏👏

Mein Favorit ist ebenfalls das mittlere aus der zweiten Serie. Vor allem auch wegen der Perspektive auf Augenhöhe, die man von einer Aussichtsplattform wohl kaum  hinbekommt. 

Für morgen ist der Wetterbericht nicht schlecht - ich überlege einen Ausflug zu machen und es Dir nachzutun. Gibt es etwas, daß ich beachten sollte (zB Aktivitätszeiten?).

VG Karsten

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hab ganz vergessen: Das sind richtig schöne Luchsfotos, Kompliment!!! Das mittlere aus der zweiten Serie gefällt auch mir am besten.

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es in den Freigehegen dort gar nicht so einfach ist, einen Luchs in fotogener Pose vor ansprechendem Hintergrund zu erwischen.
Den Vorteil einer handlichen und tragbaren Ausrüstung kenne ich auch, ist auch bei mir einer der Gründe, weshalb ich erst mit FT und jetzt mit mFT fotografiere. Nicht nur bei Tierfreigehegen, sondern z.B. auch bei Sportveranstaltungen, bei denen man mit der Kamera einfach  am Spielfeldrand entlang laufen und sich zwecks besserer Perspektive auch mal hinlegen oder wo hochklettern kann, statt in jeder Ecke eine Kamera mit schwerem langem Tele auf einem Stativ stehen hat. Und beim Wandern sowieso.

bearbeitet von acahaya
  • Gefällt mir 3
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Olympus 300/4.0 war das bislang teuerste Objektiv, welche ich mir bislang gekauft habe - ich habe es allerdings nie bereut, diesen pekuniären Anschaffungswiderstand zu überwinden 😀. Zusammen mit der E-M1 III und dem TC 1.4 ist das immer noch meine Traumkombination für meine Wildlife Aufnahmen und garantiert knackscharfe Fotos. Die MFT bedingten Einschränkungen im höheren ISO-Bereich kann ich mit ein wenig Softwarepower Dank Topaz Denoise kompensieren. Es fehlt mir lediglich ein besserer C-AF für BIF-Aufnahmen 😇. Tolle Aufnahmen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung