Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Hallo alle Zusamme

Hatte den Plan, meine EF / EF-S Objektive von Canon, an meiner Olympus OM-D E-M10 II zu verwenden. Hier zu habe ich bei AMAZON folgenden Adapter bestellt:

"Andoer ef-mft Electronic Aperture Control Lens Mount Adapter für Canon EF EF-S zu verwenden für Olympus PEN E-P1 P2/3/5 PL1 OM-D E-M5"

Nachdem dieser Adapter geliefert wurde, habe ich gleich das geliebte EF 85mm f1.8 und EF 50mm f1.8 ausprobiert. Leider ist eine starke Verzögerung beim Auslösen (gut 1-2 Sekunden). Wenn man statische Objekte fotografiert wäre mir das egal, nur bei bewegten Sachen sieht das schon anders aus. 

Hat jemand Erfahrung mit Adaptern von EF/EF-S >> MFT die kaum einen Unterschied machen von Adaption zu Native-Objektiven ?

bearbeitet von elbysart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenns geht, schnell zurückschicken. Die Viltrox M1, Traumflieger, oder natürlich Metabones funktionieren recht ordentlich. Aber Wunder darfst Du bei der Autofocus Geschwindigkeit nicht erwarten. Das kann tatsächlich schon mal bis zu ner  Sekunde Dauern, bei schlechtem Licht teils auch länger Ist halt vom Licht deutlich abhängig . Oder meinst Du nach Auslösung nen dunkles Display von 1-2 sek. wie ich das bei dem ersten Comlite Adapter hatte, den ich prompt zurückgeschickt habe.

Der schnellste war der Traumflieger, aber bei Metabones und Vltrox kommen immer noch Firmwareverbesserungen, die man selbst einspielen kann. Die Möglichkeit hat der Traumflieger wiedrum nicht.

Das 1,8 50 geht mit dem Traumflieger gut, das 2,0 100 ist etwas langsamer, aber erträglich das 5,6 400 und 2,8 200 gehen gut.

Ein natives MFT wird immer deutlich schneller sein. Adapter bleibt Adapter

bearbeitet von dieres

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.1.2019 um 22:17 schrieb dieres:

..... Der schnellste war der Traumflieger, aber bei Metabones und Vltrox kommen immer noch Firmwareverbesserungen, die man selbst einspielen kann. Die Möglichkeit hat der Traumflieger wiedrum nicht.

Das 1,8 50 geht mit dem Traumflieger gut, das 2,0 100 ist etwas langsamer, aber erträglich das 5,6 400 und 2,8 200 gehen gut......

und wenn du noch etwas Geld sparen möchtest, dann kaufst Du dir den Comlite CM-AEF-MFT Adapter. Das ist nämlich der Traumflieger-Adapter im original ohne den Stefan Groß Aufschlag 😉

Gruß Bernhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage so als Neuling im MFT Sektor.

Ich habe mir den Comlite CM-AEF-MFT Adapter bestellt und ein Canon 70-200mm f4 und ein Tokina 11-16 f2.8 angeflanscht.
Dabei ist mir aufgefallen das die Bildqualität teilweise echt miserabel ist, woran liegt das?
Sollte ich besser einen Adapter mit Linse bestellen?

Lieben Gruß

Ein unwissender.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich hole den Thread wider raus.

Es gibt wohl unterschiedliche Adapter um die Canon EF an mFt anschließen zu können. Die Frage ist gibt es auch Adapter die wirklich HERVORRAGEND sind? Also ich würde z.B mein Sigma 120-300/2.8  für BIF nutzen wollen. Ein AF Verzögerung oder Fehlfocus sind natürlich K.O Kriterien. 

 

Gruß Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach meinem bisherigen Eindruck gibt es noch keine Adapter, bei denen der C-AF, wenn überhaupt, auch nur akzeptabel funktioniert. S-AF dagegen scheint nach allem, was ich dazu gelesen habe, bei Metabones und Viltrox (das sind die einzigen beiden Adapter, die nach meinem Überblick bisher wirklich in Frage kämen, sowohl linsenlos als auch mit Verkürzer, falls gewünscht) recht ordentlich zu funktionieren – an einer E-M1 (II) wohl vergleichbar mit dem S-AF von FT-Objektiven. 

Es gibt einen langen Thread im DSLR-Forum zum Thema, der aber schon was älter ist, mit einer Menge Praxisberichten zum Metabones-Adapter, den halte ich immer noch für lesenswert, um einen Eindruck zu bekommen, was heute mindestens geht...

bearbeitet von Rob. S.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So etwas kann, aber muss sich nicht lohnen.

Es fängt damit an, dass die Linsen schon ganz schon Reserve brauchen, um gut genug für MFT aufzulösen. Ob das passt, lässt sich anhand von Erfahrungsberichten normalerweise herausfinden. Das Sigma sollte in der Hinsicht aber passen.

Dann sind die Fokusgruppen normalerweise schwerer, und deren Antriebe auf einen anderen AF ausgelegt. Selbst die für das selbe Format gerechneten FT-Gläser fokussieren langsamer, das gilt für Fremdgläser erst recht. Für BIF wird das schon mal hakelig (Reiher wird schon gehen, Mauersegler eher nicht)

Die Adapter sind unterschiedlich gut, optisch geben sie sich die linsenfreien offensichtlich weniger als bei der Steuerung, da können aber andere Forenmitglieder sicher mehr zu sagen.

Fehlfokus ist nur bei Objektiven ein Thema, die ein seltsames Kontrastverhalten aufweisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gab/gibt Leute,hab ich mir sagen lassen, die auch analog manuell BIF geschafft haben. Aber die Adapter sind mittlerweile schon sehr gut geworden, aber in der Geschwindigkeit alle nicht mit MFT Objektiven vergleichbar. Ich fürchte für Deine Anforderungen solltest Du die Finger vom Adapter lassen. Enttäuschung scheint mir vorprogrammiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.1.2019 um 20:02 schrieb watzingerb:

und wenn du noch etwas Geld sparen möchtest, dann kaufst Du dir den Comlite CM-AEF-MFT Adapter. Das ist nämlich der Traumflieger-Adapter im original ohne den Stefan Groß Aufschlag 😉

Gruß Bernhard

Leider nein, der Traumflieger funktioniert, der Commlite nicht , ich habe auch den Commlite zuerst bestellt, da gingen alle meine STM Zooms nicht. beim Traumflieger keine Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb kdww:

Leider nein, der Traumflieger funktioniert, der Commlite nicht , ich habe auch den Commlite zuerst bestellt, da gingen alle meine STM Zooms nicht. beim Traumflieger keine Probleme.

Ich wüsste nicht warum der Commlite nicht funktionieren sollte. Der Traumflieger ist definitiv nichts anderes als ein umgelabelter original Commlite Adapter und Stefan Groß legt da ganz sicher nicht Hand an 😁

Entweder du hattest Pech und einen defekten Adapter erhalten, sowas soll/kann vorkommen, oder du hast den Adapter vielleicht bei einem Anbieter gekauft der noch veralteten Lagerbestand an den Mann brachte. Ich habe meinen jedenfalls original beim deutschen Vertrieb gekauft mit der aktuellen Firmware und der hat wunderbar funktioniert. 

Hattest du die Firmware überprüft und falls veraltet mal auf den aktuellen Stand gebracht?

Das 24-105 F3,5-5,6 IS STM, 40mm F2,8 STM sowie das 50mm F1,8 STM sind getestet und in der Liste der kompatiblem Objektive aufgeführt.

bearbeitet von watzingerb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Egal, der  comlite ging nicht, der Traumflieger auf Anhieb, da habe ich nicht rumgemacht. 

Auch Kontakte putzen hat nichts gebracht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung