Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Mond'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Olympus Forum

  • Olympus-Produkte
    • Olympus News und Aktionen
    • Olympus OM-D / PEN Kameras
    • Olympus M.Zuiko Objektive
    • Olympus OM-D- & PEN-Zubehör
    • Micro Four Thirds allgemein
    • Olympus E-System, Four Thirds und Altglas
  • Fototechnik und -gestaltung
    • Software, Bildbearbeitung & Archivierung
    • Video
    • Tipps & Hilfestellung
  • Forum / Community
    • Willkommen & Vorstellung
    • Events & Usertreffen
    • Success Stories
    • Small Talk
    • Gesuche
  • Bilder
    • Menschen & Portrait
    • Landschaft
    • Experiment & Kreativ
    • Sport
    • Technik
    • Architektur
    • Tiere & Natur
    • Reise und Ausflüge
  • Hamburger Olympus Stammtisch's Programm
  • Oly-Hackers's Hardware-Forum
  • Münchner Olympusstammtisch's Themen
  • Münchner Olympusstammtisch's Termine
  • Kölner Olympus Stammtisch's Themen
  • Kölner Olympus Stammtisch's Kölner Olympus Stammtisch
  • Saarland-Pfalz-Bergstrasse's Themen
  • Düsseldorfer Olympus Stammtisch's Themen

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kalender

  • Community Kalender
  • Hamburger Olympus Stammtisch's Termine
  • Kölner Olympus Stammtisch's Termine
  • Düsseldorfer Olympus Stammtisch's Termine
  • Lightpainting (Lichtkunst)'s Termine
  • Olympus Stammtisch Karlsruhe's Termine Fotostammtisch Karlsruhe
  • Westfalen's Termine

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Über mich

65 Ergebnisse gefunden

  1. iamsiggi

    Saturn trifft auf Mond

    Als wir gerade vom Besuch bei den Nachbarn kommend gegen den Mond sahen, fragte meine Frau: Was das für ein heller Stern unter dem Mond sei: Das konnte nur der Saturn sein, der recht nahe stand. Also schnell in Stellarium nachgesehen und probiert, ob das ganz nicht ins Bildfeld des kleinen Lacerta 72/432 APO passt, und dann so schnell wie möglich das Ganze aufgebaut: Montierung, Fernröhrchen mit der E-M1.II. Belichtungsmäßig konzentrierte ich mich auf Saturn. Zum Glück fand ich dann eine Einstellung, bei der der Mond nicht vollkommen überbelichtet war, aber Saturn schon sichtbar in der Bildvorschau. Heute ging ich dann wieder mal das Thema "stacken von Mond in PixInsight" was ich dann tatsächlich mal geschafft habe. So wurden 40 Bilder die 20:38 entstanden zur weiteren Bearbeitung herangezogen, was auf jeden Fall ein besseres Bild ergeben sollte, als ein Einzelbild. Belichtung war übrigens bei F/6 und ISO200 1/40 Sekunde. Hier das Ergebnis, das man natürlich eher nur am 100% Bild sieht: (der Saturn ist rechts unten zu suchen) Da es 100% der Größe zeigt ist es etwas groß..... Siegfried
  2. jsc0852

    Mond

    Wie ich feststellte, kann man auch mit dem M.Zuiko Digital ED 40-150 mm scharfe Fotos von unserem Trabanten machen.
  3. Gast

    Gestern flog

    ... ein Drache über uns hinweg. Wer ihn nicht sehen kann, sollte vielleicht über eine (neue) Brille nachdenken. Ein kleines von mir zusammengebasteltes Video des Ereignisses, mit Impressionen vom Mond und Fledermäusen im Flug, gibt es hier zu sehen. Einfach auf´s Bild unten klicken. [url=https://flic.kr/p/2a5FBLn][img]https://farm2.staticflickr.com/1816/44028899121_1a15a8962e_b.jpg[/img][/url][url=https://flic.kr/p/2a5FBLn]2018-08-13_v1[/url] by [url=https://www.flickr.com/photos/96600223@N02/]Olysseus[/url], auf Flickr
  4. Larsessor

    ISS Mondtransit Merge

    Ich habe nochmal die 6 Bilder meines Mondtransit etwas stümperhaft zusammengesetzt
  5. Larsessor

    ISS Mondtransit

    Was bin ich bloß für ein Nerd! Total Happy ! Gestern hat es geklappt Um 4:41 Uhr und 28 sec konnte ich südlich von Hamburg einen Transit der Internationalen Raumstation vor dem Mond fotografieren. Das Ganze dauerte 0,9 Sekunden. Das kleine helle Ding auf der Schattenseite des Mondes ist die ISS
  6. lupewe

    Der Mond

    E-M5 mit 17mm F1.8 und KOWA TSN-883 als "Vorsatzlinse" Gruß Lutz
  7. iamsiggi

    Das X und V am Mond

    Letztes Wochenende konnte ich den Mond bei seinen Phasen ausgiebig ablichten. Nach dem Motto: "Sammle in der Zeit, dann hast Du in der Not": Pro Mondphase sind an die 15-18 GB an Daten zusammengekommen: Es war ja zu probieren was man mit verschieden Telekonvertern (EC14, MC14) und Auflösungen (UHD - Video, native 20 MPixel und HQ Auflösung) so anstellen kann. Also bis zum Halbmond geht sich, wenn man die "Sichel" quer am Bild unterbringt sogar ein formatfüllendes UHD Video aus. Am 22.4. 21:00 war der Mond recht hoch und das Seeing bedeutend besser als die Tage zuvor. Zufälliger weise traf ich die kurze Zeit (so ca 2 Stunden im Mondzyklus) wo man das X am Mond sehen kann. Auch als Lunar-X oder Werner X bekannt. Denn beim Krater Werner wird in dieser kurzen Zeit gerade die Ränder der umgebenden Ränder so von der Sonne beschienen, dass man ein X erkennen kann. weite unten auch ein V. Da musste ich dann doch mal selbst durchs Teleskop schauen. Das X ist einem sofort aufgefallen. Und oben in Richtung Mondalpen waren die langen Schatten wunderschön zu sehen. Das hier gezeigt Bild ist in Originalauflösung (aus dem UHD Video - daher relativ klein) und zum selber suchen einfach mal entlang des Terminators (Hell/Dunkelgrenze) genau schauen.... Noch zu Technik: Teleskop wie immer "Newton ohne Namen" 200/800mm (F/4) dann ein MC14, MMC1, EC14 und die E-M1 Mark II Damit habe ich ein 1 Min 7 Sek. 4K Video als MOV angefertigt, was ein doch recht kleines File von 800MB ergab. Aufbereitung: Das MOV File wurde dann mit AS!3 (Autostackkert) direkt unter Einbindung des FFMpeg Modules geöffnet, was dann zunächst mal ein unkomprimiertes AVI von fast 90 GB produzierte (es waren ja 1980 Einzelbilder), denn damit kann AS! arbeiten (oder mit TIFF). Danach lässt man automatisch alle Einzelbilder auf Schärfe kontrollieren. Dann ließ ich über das gesamte Feld der Mondsichel Auswahlquadrate verteilen. Es waren 555 Bereiche. AS! beurteilt in jedem Frame jedes dieser Auswahlfelder auf Schärfe und rechnet hier dann tatsächlich nur die schärfsten Bildbereiche zusammen. Das geht überraschend schnell (Ryzen 1700 und mehr als 10GB RAM wurden auch nicht gebraucht) und war in 10-15 Minuten erledigt. Praktisch wir einem auch grafisch gezeigt, wie Qualitätsverteilung über alle Bilder aussieht. Ich entschied mich dann 10% der besten Frames (aus den 1980 Frames) zusammenrechnen zu lassen. Zum schnelle Check auch noch 10, 25 und 50 Bilder auch noch, geht ja sowieso schnell und automatisch ;-). Wenn man es mal erarbeitet hat, geht das alles recht schnell..... Das gestackte Endergebnis wurde dann etwas bearbeitet, hauptsächlich geschärft und die Mondfarben durch anheben der Farbsättigung besser sichtbar gemacht. Siegfried
  8. enginiii

    Der Mond

    Ohne Stativ!
  9. pegeka

    Partielle Mondfinsternis

    Partielle Mondfinsternisüber Salzburg
  10. Binaer

    F U L L M O O N

    Gestern Abend habe ich bei Vollmond zum ersten mal mein LEICA 100-400-er mit meiner Olympus ausprobiert...;-). p.s. Das Foto habe ich aus der Hand gemacht...
  11. Peter F.

    Der kleine Mond

    Lang hat es gedauert, bis ich irgend einen Zugang zu diesem Monatsthema fand. Dies ist nun mein bescheidener Beitrag. Dabeisein ist alles. Und das Wichtigste sind die "Fingerübungen", ein wenig Übung mit dieser Funktion meiner Kamera. Ich glaube, da sind wir uns alle einig. Mein besonderer Dank gilt meinem Model ;-)
  12. boehboeh

    Küstenlandschaft mit Sandsturm im Mondlicht

    Küstenlandschaft mit Sandsturm im Mondlicht oder genauer: Macro der Abruchkante einer Glasplatte, die im Verbund mit weiteren Glasplatten mit versch. farbigen LED angeleuchtet wurden. Die Abbruchkante wurde entsättigt..Die anderen Glasplatten verschwinden in der Unschärfe. Etwas Retusche war notwendig und der Mond wurde einkopiert. Bernd Sieh auch Bild mit dem Eisschelf nach einem Posting von Martin.W
  13. iamsiggi

    Mond

    Gleich vorweg - ich hab die Originalauflösung (allerdings JPG) hochgeladen das Bild hat fast 1 MB.... Letzten Freitag habe ich den Mond durch die hohen dünnen Wolken fotogrfiert und gleich mal die Serienbildfunktion und Electronic shutter probiert. So kommen ja ruck zuck einiges an Bildern zusammen. Einen Stapel von 154 Bildern habe ich dann mit Fitsworks zusammenrechnen lassen, was jetzt am "Wochenendcomputer" fast einen Tag in Anspruch genommen hatte. Dann noch schnell versucht etwas mehr herauszukitzeln. Ging weniger als ich dachte und man muss halt den Grad finden zwischen einzelne Details und gesamt Eindruck, der dann bald als überschärft daherkommen kann. Eine ORF HR Bild habe ich auch versucht, zu bearbeiten, was zwar ein größeres Bild erzeugt, aber in Summe kann es, wie zu Erwarten, nicht mit Stacks der normalen 20MPixel mithalten. Noch schnell die Eckdaten: Kamera: E-M1.II am "Newton ohne Namen" 200/800mm. 1/160s ISO200 F/4 Verwendete Software: Fitsworks, PixInsight, ACDSee 10 Ultimate. Siegfried
  14. iamsiggi

    Unser Mond vom 25.1.2017

    Nach einer eher eher erfolglosen Jagt nach einen Kometen war dann gegen 2 Uhr morgens der Mond hoch genug. So versuchte ich erstmalige mit der E-M1.II ein paar Bilder. Als Optik diente wie immer mein "Newton ohne Namen" mit 200mm Spiegeldurchmesser und 800mm Brennweite, was F/4 entspricht. Die Bilder in HR Modus waren beeindruckend groß, aber letztendlich stoße ich aufgrund der großen Datenmenge an die Grenzen meiner Stackingsoftware Fitsworks. Letztendlich war das Endergebnis wenn ich 23 "lucky Images" mit normaler Auflösung stacke besser. Nach einem Weißabgleich wurde die Farbsättigung angehoben, um etwas die Mondfarben zu zeigen. Der Rest wurde wie üblich mittels Deconvolution und Waveletprozessen geschärft. Siegfried
  15. DaMarkus84

    Mondgesicht

    Hier mal mein Versuch den Mond abzulichten. Es gibt bestimmt noch Dinge, welche man besser machen kann. Hier wäre ich für Vorschläge sehr Dankbar. Gruß Markus
  16. iamsiggi

    Mare Tranquillitatis

    Letzten Sonntag machte ich wieder ein paar Bilder mit der E-M1.II. Wobei: Im High Speed Serien Modus kommen da ja gleich mal so 100 Bilder zusammen. Leider blieben davon nur 10 Gute über, weil es halt bei der Brennweite meines 800mm "Newton ohne Namen" mit der APM2,7 Barlow (=Telekonverter von Gerd Düring /Deutschland) auch bei ruhiger Luft noch recht flimmert. In Summe ergabt das dann halt auf KB Brennweite bezogen 4,3m Brennweite. In der Bildmitte liegt hier das Meer der Ruhe (870km Durchmesser) und auch ca in der Bildmitte setzte Apollo 11 auf. Nach Zusammenfügen der 10 Bilder besten Einzelbilder (quasi "lucky Images") wurde in 32bit ausgearbeitet. Solche Files haben um die 260 MB. Letztlich als JPG gespeichert ergab sich dann ein knapp 5 MB großes Bild. Dieses habe ich hier abgelegt: http://astrob.in/full/290503/0/?nc=iamsiggi&real= Siegfried
  17. aperture 8

    Catch the Moon

    ...was für uns so alles am Himmel inszeniert wird...
  18. iamsiggi

    Supermond

    An sich ist ein Super Vollmond ja nichts ungewöhnliches, aber für den 14.11.2016 war er (zumindest In den USA besonders Nahe (was er einmal im Monat sowieso ist) und 1 Stunde später exakt Vollmond. Also für uns zu diesem Zeitpunkt nicht sichtbar. Ein paar Daten der nächsten "Supermonde" - es ist einfach nicht viel um,und ähnliches kommt recht häufig vor :-) 14.11.2016 14:52 Uhr 356.523 Kilometer 03.12.2017 16:47 Uhr 357.987 Kilometer 02.01.2018 03:24 Uhr 356.604 Kilometer 19.02.2019 16:53 Uhr 356.846 Kilometer Ob der Mond jetzt 1000 km weiter weg ist, ist visuell nicht von Belang, zu gering ist der Unterschied. Wohl aber, wenn er an seinem fernsten Punkt steht in ca 406.000 km. Aber auch nur so wie der Größenunterschied zwischen einer 1 und 2 Euro Münze. Fotografisch gibt der Vollmond nichts her, es fehlt der Schattenwurf, das Bild ist sehr flach. Egal, eine kurze Wolkenlücke 13 Stunden vor größter Annäherung an die Erde seit 70 Jahren, konnte ich für ein paar Bilder nutzen. Dazu verwendete ich die E-M5 bei ISO200 und als Optik diente wie immer mein "Newton ohne Namen" mit 200mm Spiegeldurchmesser und 800mm Brennweite. Bei Auflösung geht nichts über möglichst große Öffnung. Aber auch dass man viele möglichst gute Bilder verarbeitet. Mit FitsWorks habe ich also 30 der besten Bilder aus 70 Bildern gesamt zu einem 32bit Bild verrechnet. Nach einem Weißabgleich wurde die Farbsättigung angehoben, so sieht man die Farben der verschiedenen Gebiete besser. Der Rest wurde dann mittels Deconvolution und Waveletprozessen geschärft.
  19. fredkn

    "Altglas"

    3 Tage nach Vollmond, und da es heute Morgen noch klar war, habe ich die Kombi ZUIKO DIGITAL ED 150mm 1:2.0 + EC-20 mal eingesetzt.
  20. jenoe

    Vollmond

    Weil's so schön war, gibts von mir auch noch mal den Mond :-) Aufgenommen mit einer so genannten "Russentonne"(Rubinar Tele Reflex MC Macro 1000mm f/10 M42) in Dippoldiswalde OT Seifersdorf.
  21. Tomsen

    noch mal gut gegangen....

    ...ist dieser Flug. Keine Kollissionsgefahr wie befürchtet.
  22. Tomsen

    auf Crashkurs.....

    ...ganz offensichtlich befindet sich dieses Luftfahrzeug auf einem Kollissionskurs....Oder geht es noch einmal gut?
  23. pilpop

    92% Vollmond

    Olympus EM1 mit dem Nikkor 500mmf8 Spiegeltele Objektiv. An sich bin ich ganz zufrieden nur das focusieren ist direkt aus der Hölle, dafür keinerlei CA und das Objektiv ist reisetauglich.
  24. Kawadriver

    Der Mond ist aufgegangen

    Endlich hatten wir mal klaren Himmel für den Mond abzulichten.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung