Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Leica DG Vario-Summilux 10-25mm f1.7 vorgestellt


Beckmann2k

Empfohlene Beiträge

  • Antworten 84
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=https://www.ephotozine.com/article/panasonic-announce-development-of-leica-10-25mm-lens-32746&prev=search

Juchhe endlich bei Sigma Art oder Sony Master Art angekommen.

Bin ich froh, die ganze Zeit hatte ich noch meine E-5 zum Training in der Fototasche.

Somit fällt der Umstieg (in Gramm gerechnet nicht so schwer).

Wie Pit schon sagte, ein 11-22mm hat schon etwas.

Kommt die Abbildungsleistung einer 15er Linse gepaart mit dem Rest, ja dann.

Aber es wird Teuer.

Gruß Wolfgang


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Somit fällt der Umstieg (in Gramm gerechnet) nicht so schwer.

Das Ding wurde nicht vorgestellt, sondern lediglich angekündigt. Im Moment gibt's offenbar noch nicht einmal einen Prototypen zum Vorzeigen. Und von wegen "nicht so schwer"! Es wird riesengroß werden – ich schätze, größer und schwerer als das M.Zuiko 12-100 IS Pro.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wow — dagegen wirkt das 12-100 Pro ja geradezu zierlich :-(

Um solche Klopper nicht mehr zu schleppen, habe ich eigentlich mal KB verlassen. Das dürfte in der Größe etwa einem klassischen 24-70/2.8 von Canon/Nikon/Sony entsprechen. Wenn das die neue Marschrichtung von mFT ist (genau so groß, schwer und teuer wie KB) kann man auch gleich bei KB-Systemen bleiben oder zu denen wechseln. Sicher ein tolles Objektiv, aber ob das die richtige Marschrichtung für das mFT-System ist, wird erst die Zukunft weisen.

Für Anwender wie Hochzeitsfotografen innerhalb des mFT-Systems aber ein hochinteressantes Objektiv! Ich habe heute mit zwei gesprochen, und die waren von der Ankündigung total begeistert.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Um solche Klopper nicht mehr zu schleppen, habe ich eigentlich mal Kleinbild verlassen. [...] Wenn das die neue Marschrichtung von Mikrovierdrittel ist [...], kann man auch gleich bei Kleinbild-Systemen bleiben oder zu denen wechseln.

Du gehst also davon aus, daß Panasonic aufhören wird, alle anderen Lumix-G-Objektive in diesem Brennweitenbereich anzubieten, sobald das 1:1,7/10-25 fertig ist. Frage: Wie kommst du auf diese Idee?


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mit diesem Brennweitenbereich als mft-Version von PanaLeica ist man schon zufrieden. Bei Olympus sieht es spärlich aus. Ich habe einmal kurz über die Schulter gesehen und was sehe ich?

Da gibs doch Hersteller, die gehen bei FF bis auf 10 - 20mm oder sogar 8-15 mm. Hier fehlt mir was bei mft. Muß ich wechseln? Ich möchte hier nicht dauerd als Einmann-Schutzmacht für Olympus auftreten.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

210° Blickwinkel... Da brauchts dann wohl nen Selfie-Stick, um die Kamera weit genug wegzuhalten, damit man nicht selbst am Bild ist :D

Hatte ne Zeitlang das 6,5 mm von Meike und ich hatte dafür schon keinen sinnvollen Einsatzzweck... wie Bluescreen schon gesagt hat "hässliche, verzerrte Kugelbildchen" eben ;)

Bin aber auf erste Tests trotzdem gespannt :p


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte, bitte, bitte ... überlegt doch mal, was für ein Klopper ein 20-50mm 1.7 an KB sein würde. Und jetzt wisst Ihr wieder warum Ihr MFT nutzt. MFT wurde gegründet, um kompakter zu sein und das sind sie, in allen Bereichen.

Wenn Ihr meint, dass MFT an sich nur Kompaktkamera mit Wechselobjektiven sein sollte, ja dann ist der Gang von Olympus und Panasonic mit MFT in den Profibeteich det falsche Weg. Ich halte ihn für absolut richtig und freue mich mit dem 7-14 Pro und dem 300 Pro ohne Rückenleiden (das Anschauen der KB Äquivalente bereitet mir schon Schmerzen) hervorragende Bilder machen zu können.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das 10-25 mm 1.7 hat für mich das Potential, ein echter Knaller zu werden. Wenn es dann bis in die Ecken richtig scharf abbildet wäre ich wirklich versucht, mein 7-14 Pro zur Finanzierungsuntetstützung abzugeben. Letzteres ist mir zu ultraweiwinklig. Das Panaleica 2.8 bis 4.0 wollte ich nicht.

Ich bin gespannt und paare das neue Panaleica dann vielleicht mit dem Oly 8mm 1.8, wenn mich die UWW-Welle dann doch packt. Das Objektiv ist ja echt süß, habe es auf der Photokina zum ersten Mal live gesehen und ausprobiert.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte, bitte, bitte ... überlegt doch mal, was für ein Klopper ein 20-50mm 1.7 an KB sein würde. Und jetzt wisst Ihr wieder warum Ihr MFT nutzt. MFT wurde gegründet, um kompakter zu sein und das sind sie, in allen Bereichen.

Glaube ich nicht... das neue Sony 24mm / 1,4 wiegt 550g. Das schon ältere 55mm / 1,8 ist sehr kompakt und viel leichter. Das zusammen als Zoom wäre jetzt nicht so irre groß. Im Übrigen würden da schon f2,5 völlig reichen.

Aber es ist wirklich ein guter Brennweitenbereich und das bei f1,7. Muss man sehen, wie es wird - das 50-200 von Panasonic hat auf Digitalkamera.de ja auch einiges an Kritik abbekommen. Bei Zooms muss man fast immer Abstriche machen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du nimmst nun 2 Festbrennweiten mit entsprechendem Bildwinkeläquivalent als Maßstab. Das funktioniert so nicht. Selbst wenn es so wäre, werden Linsen teilweise größer gebaut als minimal notwendig, um das ganze im Zoombereich noch bezahlbar zu machen ( das ist relativ, ich weiß ). Je kleiner bei solchen Spezifikationen gebaut wird, desto geringer sind die Fertigungstoleranzen und desto teurer die Objektive.

Bitte Zooms mi Zooms vergleichen und Festbrennweiten mit Festbrennweiten. Kein Hersteller macht seine Objektive zum Spaß groß.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Um solche Klopper nicht mehr zu schleppen, habe ich eigentlich mal Kleinbild verlassen. [...] Wenn das die neue Marschrichtung von Mikrovierdrittel ist [...], kann man auch gleich bei Kleinbild-Systemen bleiben oder zu denen wechseln.

Du gehst also davon aus, daß Panasonic aufhören wird, alle anderen Lumix-G-Objektive in diesem Brennweitenbereich anzubieten, sobald das 1:1,7/10-25 fertig ist. Frage: Wie kommst du auf diese Idee?

Genau das frage ich mich auch jedes Mal, wenn diese Kritik aufkommt sobald von einem Objektiv mit halbwegs vernünftiger Lichtstärke die Rede ist.

Nicht jeder ist hier von KB "abgestiegen" und legt so einen gesteigerten Wert auf das Gewicht. Das Gewicht und die Größe sind mir erstmal vollkommen Schnuppe wenn die Leistung stimmt.

Ich laufe auch 6 Stunden auf einer Con mit E-5 und 35-100 rum, kein Thema. Käme mir nicht in den Sinn da über das Gewicht zu lamentieren, denn die Combo liefert einfach 1A Bildqualität — das zählt! Und wie gesagt, die ganzen kleinen leichten Pancakes usw. hören ja nicht auf einmal auf zu existieren.

Zurück zum Thema: Im MFT-System fehlen Lichtstarke Zooms, das hier wäre endlich mal eins. Hoffentlich kommen noch weitere. Der Weg ist definitiv richtig!

André


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung