Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Fisheye oder super Weitwinkel das ist die Frage?


Empfohlene Beiträge

Moin,

 

hat hier eventuell jemand die beiden Objektive oder Erfahrungen damit gemacht?

 

Das Olympus 8mm 1.8 hatte es mir ja schon immer angetan und das 7-14mm 2.8 ist ja auch wirklich ein tolles Objketiv ,wenn ich hier die Fotos ansehe...nun habe ich noch ein wenig "Luft" und da wegen Corona Niemand weg kann,dachte ich mir gönne ich mir eventuell ein neues Objektiv zur EM1 II(ja ich habe sie immer noch☺️)?

 

Ich knipse so einfach und habe jetzt keinen direkten erhöhten Anspruch auf Landschaft- oder Architektenfotos aber ab und an würde ich mir in Räumen oder auch im Wohnmobil etwas mehr als das 12-100mm 4.0 wünschen...und da das Canon 15-35mm RF jenseits von "Gut und Böse " also fast 2,5TEuro kostet ,würde ich eben eins der beiden Olympusobjektive kaufen,allerdings stellt sich auch bei dem Preis die Frage 8mm 1.8= 719,00 Euro minus 150,00 Cashback oder eben 7-14mm 2.8 = 1099,00 Euro das ist fast das Doppelte für ein paar Spaßaufnahmen?

 

Eventuell hat ja jemand einen Tip

 

Danke schon mal

Schönen dritten Advent

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 52
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Stack intern mit dem Oly 8mm 1.8  

Das 7-14/2,8 ist - wie sagt man heute - voll krass endgeil.  Jan

Bin völlig d'accord mit Pit und den anderen Vorschreibern. Ich habe beide und nutze sie auch. Für Architektur in der Stadt unbedingt das 7-14. Das ist ein Objektiv, das Linien braucht, dann fährt es s

Posted Images

vor 4 Minuten schrieb GerryKobold:

Moin,

 

hat hier eventuell jemand die beiden Objektive oder Erfahrungen damit gemacht?

 

Das Olympus 

Eventuell hat ja jemand einen Tip

 

Danke schon mal

Schönen dritten Advent

Mit Popcorn in der Hand die Suchfunktion benutzen wäre mein Tipp.

Dir und allen anderen auch einen schönen dritten Advent .

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich "plage" mich seit einigen Monaten auch mit dieser Frage und habe mich nach längerem Hinundher letztlich entschieden, auf das 8-25 Pro zu warten, das in der Roadmap angekündigt wurde. Ich befürchte nämlich, dass mir das 8mm zu "speziell" und das 7-14 vermutlich zu groß und schwer ist, um es zusätzlich mitzunehmen bei Wanderungen, während das 8-25 sich auch als WW-lastiges Immerdrauf  eignen sollte. Allerdings löst diese Antwort natürlich nicht Dein Problem mit dem aktuell überschüssigen Geld....😉

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, das 8mm ist ein Fisheye, das 7-14mm ein Weitwinkel-Zoom. Also ich persönlich habe noch nie ein Fisheye vermisst, aber ein Weitwinkel-Zoomobjektiv ist auch für mich sinnvoll.

Wenn dir das 7-14 2.8 mFT zu teuer ist (wobei ich persönlich den Begriff der "Spaßaufnahmen" eher nur für das 8mm Fisheye verwenden würde), so wäre das sicherlich große und optisch voll korrigierte 7-14 4.0 FT-Objektiv eine Überlegung (oder einen Tipp) wert. Das gibt es schon - praktisch neu und mit voller Garantie - bei einem Oly-Händler in Neuwied für 549,99 €. Dazu käme ggf. (falls nicht schon vorhanden) ein FT-mFT Adapter, am Besten von Oly oder Pana. An der E-M1 Mk. II kann man das wunderbar verwenden - ist nur etwas groß und schwer... 😉

Viele Grüße

Wolfgang

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor nicht allzulanger Zeit habe ich das schon mal in einem anderen Thread geschrieben: Man kann das 1.8er Fisheye auch defishen, dann gibt es ein beeindruckendes Hyperweitwinkelobjektiv ab. Das Defishen macht zwar die Ecken etwas weich und kostet beim Beschnitt natürlich auch ein paar Pixel, aber die Ergebnisse sind eindrucksvoll.

Dank des Bildwinkels von 180° bleibt auch nach dem Defishen ein deutlich größerer Weitwinkel über, als beim nominal kürzeren 7-14er Zoom mit 114° Bildwinkel. Als Fisheye bietet es natürlich auch im originären Einsatzgebiet dramatische Perspektiven vom Feinsten.

Das 7-14er ist aber auch eine Macht und natürlich variabler - ich habe beide und gebe keins davon wieder her.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe beide und beide sind hervorragende Objektiven mit speziellen Eigenschaften und Anwendungsbereiche.

Wenn ich das Ergebnis als Fish nehmen will, dann Fish. Will ich Aufnahmen mit extremen Blickwinkel dann 7-14/2,8.

vor 17 Minuten schrieb Guard:

Das Defishen macht zwar die Ecken etwas weich und kostet beim Beschnitt natürlich auch ein paar Pixel, aber die Ergebnisse sind eindrucksvoll.

Das nicht nur, auch die Proportionen unterscheiden sich erheblich. Im Fish-NMZ-Thread habe ich zwei Bilder von der Kirche im inneren eingestellt, einmal Fish und einmal Defish.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir stellte sich ebenfalls die Frage nach Fisheye oder 7-14/2,8. Bei der Entscheidung hat mir ein Angebot letzten Sommer geholfen. 

Ich bin mit dem 7-14 sehr happy, auch wenn es filterlos daherkommt. Die Größe passt sehr gut zur M1II. 

Jan

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb pit-photography:

Ich habe beide und beide sind hervorragende Objektiven mit speziellen Eigenschaften und Anwendungsbereiche.

Bin völlig d'accord mit Pit und den anderen Vorschreibern. Ich habe beide und nutze sie auch. Für Architektur in der Stadt unbedingt das 7-14. Das ist ein Objektiv, das Linien braucht, dann fährt es seine Qualitäten aus. Das Fish ist auch Spitze, hat eine klasse Schärfe und vor allem F1.8. Ab der EM-1 II gibt es die Funktion des Defischens in der Kamera. Wie oben bereits geschrieben, geht natürlich an den Rändern einiges verloren, aber ich sehe das ja im Sucher. Reinhard Wagner hat seinerzeit mal Tests gemacht. Da gibt es drei Stufen, die liegen unter 7mm, etwa bei 7mm und etwas über 7mm (im Vergleich zum dem 7-14). Das klingt jetzt so nach Peanuts, die Unterschiede sind aber erstaunlich. Bei Innenraumaufnahmen und meinen Treppenhäusern früher habe ich es gerne benutzt und war für die Lichtstärke dankbar.

Wenn du ein SuperWW kaufen willst, nimm das 7-14, das ist vielseitiger. Wenn du nicht ganz so teuer einsteigen willst, gibt es noch das kleine schnuckelige 9-18. Das ist nicht so lichtstark wie das 7-14 aber bei Landschaftsaufnahmen stört das nicht. Und es geht deutlich weiter runter als das 12-100. Und es ist sehr preiswert! Und es hat ein Filtergewinde, wenn man das braucht.

bearbeitet von Menning
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für drinnen: Lichtstärke! Also das Fischerl. Ich verwende es sehr gerne. Mein liebstes Innenraumobjektiv, manchmal mit Defisch oder dem kamerainternen 2x-Konverter. Mein Rat: Nimms Fisch! Übrigens gibts auch ein ganz flaches 9mm-Fisch ohne AF, kostet unter 100 EUR. Ist aber lichtschwach, also eher für draußen. Hab ich früher gern verwendet, jetzt darfs in der Verwandtschaft fischeln. Klixtu hier (Video!)

bearbeitet von king kong
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich empfehle aber den kompletten Faden zu lesen, falls noch nicht geschehen.

Persönlich fand ich auch die gezeigten Sterne-/Astrobilder äußerst beeindruckend, ebenso die gezeigten Landschaftsbilder sind absolut sehenswert. 

Viel Spaß beim Stöbern. 

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb GerryKobold:

und an würde ich mir in Räumen oder auch im Wohnmobil etwas

Dann ist eher der Fish das geeignete. Bei 7 mm mit dem Superweitwinkel würden die Tische und Schränken im Wohnmobil links und rechts sehr stark in die Länge gezogen und der Innenraum würde gigantisch wirken. Bei dem Fish stimmen die Proportionen und der Eindruck des Innenraums wirkt räumlich natürlicher bzw. realistischer.

 

bearbeitet von pit-photography
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb blitz:

Mit Popcorn in der Hand die Suchfunktion benutzen wäre mein Tipp.

Dir und allen anderen auch einen schönen dritten Advent .

Dankeschön ,ist ein netter TIP...manchmal ist man aber auch Blöd,bin selber nicht drauf gekommen😉

Youtube Videos habe ich mir schon "reingezogen"  aber für meine Verwendung wird die Entscheidung eben sehr schwer?

bearbeitet von GerryKobold
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die vielen Ratschläge und Tips...ich denke es wird wohl doch lieber das Fisheye werden ,weil:

-erstens der Preis Dank Cashback toll ist und

-zweitens ich das neue Objektiv nur ab und zu brauche ,also wären die über 1000,00 Euro für das 7-14mm 2,8 wohl doch zu übertrieben(für mich) denn mein 12-100mm 4.0 verlässt ja fast nie die Kamera🙂

Das Olympus 9mm Blende 8.0  komt für mich nicht in Frage,gerade im "Dunklen"(Wohnung/Wohnmobil)  wäre das wohl nicht ratsam...

Danke "Guard" für die Links so was hatte ich genau gesucht!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um noch einmal etwas Farbe ins Spiel zu bringen: Wie wäre es mit dem PanaLeica 10-25/1,7?
Für Innenräume sehr schön und superlichtstark - und es gibt zur Zeit nette Angebote inkl. Cashback - erleichtert das Sparschwein dann aber um >1.500€

 

Jan

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb GerryKobold:

...nun habe ich noch ein wenig "Luft"...

 

vor 8 Stunden schrieb GerryKobold:

...dachte ich mir gönne ich mir eventuell...

 

vor 8 Stunden schrieb GerryKobold:

...Ich knipse so einfach...

 

vor 8 Stunden schrieb GerryKobold:

...keinen direkten erhöhten Anspruch...

 

vor 8 Stunden schrieb GerryKobold:

...für ein paar Spaßaufnahmen?

 

vor 8 Stunden schrieb GerryKobold:

...Eventuell hat ja jemand einen Tip

Vielleicht was von Lomo?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fisheyes verfügen bauartbedingt über einen enorm großen Schärfentiefe-Bereich. Beim Laowa 7,5mm f/2.0 reicht die Schärfentiefe bereits bei Offenblende von 1m bis ∞ - da ist ein Autofokus u.U. durchaus entbehrlich.

bearbeitet von Guard
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Guard:

Fisheyes verfügen bauartbedingt über einen enorm großen Schärfentiefe-Bereich. Beim Laowa 7,5mm f/2.0 reicht die Schärfentiefe bereits bei Offenblende von 1m bis ∞ - da ist ein Autofokus u.U. durchaus entbehrlich.

Ich würde auf AF auch nicht verzichten. In der Naheinstellgrenze bin ich froh wenn der AF da ist. Da sieht man schon den Unschärfeverlauf 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde Autofokus auch sehr wichtig, gerade bei WW oder Fish lohnt es sich oft, den extremen Nahbereich mit einzubeziehen und dann sollte der Fokus schon sitzen. Generell finde ich es bei Weitwinkel/Fish-Fotografie am wichtigsten, sich mit Bildgestaltung zu beschäftigen.  Der Vordergund gewinnt enorm an Bedeutung, , außerdem ist es sinnvoll, sich mit den Ecken/Rändern und mit Symmetrie zu beschäftigen. Sonst werden die Bilder wirklich schnell langweilig. Das ist dann vermutlich der Überdruss, von dem alle gerade bei Fisheye immer so gern reden und den ich noch nie verstanden habe 😜 Komische Perspektiven ausprobieren lohnt sich auch, also mal die Kamera gen Himmel/Decke richten, oder gucken, ob auf dem Boden/an der Wand irgendwelchen spannenden Dinge sind, an die man nah rangehen kann

 

Wenn es um das Gewicht/Größe bei Superweitwinkel geht, lohnt sich mMn auch der Blick über den Tellerrand hinaus zu Panasonic: Gößenvergleich

Das Panasonic 7-14 (f4) ist WIRKLICH schnuckelig klein und leicht bei extremen Blickwinkel (mit Autofokus). Es hat irgendwie keinen guten Ruf (wegen Flares), aber ich bin seeeehr zufrieden damit! Leider nicht wetterfest, aber ein paar Tröpfchen haben meinem bisher nicht geschadet. Wenn es stärker regnet, braucht man eh keine Objektive mit vorgewölbter Linse zu verwenden, sonst hat man tolle Tropfen im Bild...

Das Panasonic 8-18 (f2,8-4) hat leider nicht die ganz extreme Anfangsbrennweite, ist dafür aber lichtstärker, wetterfest und hat die Möglichkeit, Schraubfilter zu verwenden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Weit Oerp:

Sehe ich genauso. Zudem in Verbindung mit M1-II wollte ich auf interne Fisheye-Korrektur nicht mehr verzichten,  das 1.8er Fish wäre immer meine Empfehlung.

Das Laowa 7,5 hatte ich und war damit bisher auch sehr zufrieden. Wegen des fehlenden  AF habe ich es schließlich doch gegen das 1,8 8mm Fisheye gewechselt und bin mit diesem an meiner E-M1 III mehr als zufrieden. Auch wenn es etwas größer ist, ist es auch wegen der defish-Korrektur vielfältiger nutzbar.

Gruß Rainer

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung