Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Entscheidungshilfe Tele-Zoom


Empfohlene Beiträge

Hallo, 

Ich hoffe ich bin hier richtig, ich suche zur Erweiterung meiner Ausrüstung noch ein Tele-Zoom Objektiv!

Aktuell hab ich in meiner Fototasche: 7,5mm(7Artisans) 25mm(Panasonic) 42mm(Xiaomi) und ein 12-50mm(Oly) und meine OM-D E-M5II.

Jetzt bin ich noch auf der Suche nach einem Objektiv das mir mehr Reichweite bringt. Budgetiert hätt ich mit so ca 300-400€.

In die engere Auswahl hätten es jetzt das Oly 75-300mm und das Pana 45-200mm. 

 

Gibts erfahrungen mit beiden? zu welchem würdet ihr mir raten? oder gäbs noch alternativen die ich übersehen hätte?

 

Vielen Dank für eure Hilfe!

 

lg Daniel

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ich kann Dir vom Panasonic 100-300/F 4.0-5.6 berichten. Das bekommst Du in der aktuellen Version II mit etwas Glück innerhalb Deines Budgets.

 

Meiner Ansicht nach komplett unterschätzte Linse. Liegt vielleicht daran, dass Panasonic auch das 100-400 hat und viele dann vergleichen, was sie für das Dreifache an Geld bekommen. Ich finde es von daher sehr gut, weil es nicht nur bei einer relativ hohen Lichtstärke bleibt sondern auch die Hälfte der großen Linse wiegt.

Die aktuelle Version ist wasserdicht, und der AF ist schnell und packt gut zu, der Stabi arbeitet vernünftig. Im oberen Drittel wird es ein bisschen weicher - kommt drauf an, was Du willst. Nichts, was Du nicht mit Topaz AI gut in den Griff kriegst - ich schärfe etwa jedes dritte Bild nach. Wenn ich detailreiche Tieraufnahmen croppen muss, ist es eine Hilfe.

Ich habe mir jetzt trotzdem das 100-400 von Olympus bestellt - für die Aufnahmesessions, bei denen ich das Teil nicht tagelang durch die Gegend schleppen muss. Außerdem hat die aktuelle Linse noch die Option, die TKs, die ich habe, auch zu nutzen - das erweitert im Extremfall auf 800mm mFT, und das ist eine Hausnummer. Das muss ich erstmal lernen zu halten - auch mit Stabi. Aber das kostet 1300EUR und ist noch zu neu, als dass man es vernünftig gebraucht bekommen würde.

Aktuelles Bild lege ich bei - bisschen geschärft mit Topaz Sharpen AI

P3261100-SharpenAI2-softness_DxO-1.thumb.jpg.4ac21e11b783f1bef3ea33a6bfff2165.jpg

 

bearbeitet von Dscheidschei
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann nur von der Version I des 45-200 berichten. Das war eines der wenigen wirklich mäßigen mFT-Objektive, die ich hatte. Das 75-300 oder das 100-300 sind da einfach eine Klasse besser.

Gruß 

Hans

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Daniel,

ich hatte das 75-300 und habe aktuell das 100-300. Qualitativ sehe ich keinen Unterschied zwischen diesen beiden Objektiven. Wenn Wetterschutz nicht so wichtig ist würde ich als Ergänzung zum 12-50 das 75-300 nehmen, dann hast du nur eine relativ geringe Lücke von 25mm.

 

LG Birgit

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.4.2021 um 15:21 schrieb MisterD:

Gibts erfahrungen mit beiden? zu welchem würdet ihr mir raten? oder gäbs noch alternativen die ich übersehen hätte?

Ich würde mir zum einsteigen ein OLYMPUS M.40-150mm F4.0-5.6 R zulegen, das Teil ist besser als sein Ruf, passt hervorragend ins Budget und an die Kamera.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb Hacon:

Ich kann nur von der Version I des 45-200 berichten. Das war eines der wenigen wirklich mäßigen mFT-Objektive, die ich hatte. Das 75-300 oder das 100-300 sind da einfach eine Klasse besser.

Gruß 

Hans

 

Das kann ich auch so bestätigen.

Am langen Ende ist das 45-200 -1 etwas weich.

Aber es ist sicher gut genug für viele schöne Bilder.

 

Viele Grüße,

Udo

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oben gab es bereits eine Empfehlung für das Panasonic Lumix 100 - 300 II... Ich habe mir inzwischen das Oly 100 - 400 gegönnt, kann allerdings die Empfehlung für das Panasonic unterstreichen. Die Linse ist gut und relativ kompakt, in weiten Bereichen gut scharf, am Ende etwas weich, aber in der Nachbearbeitung gut nachzuschärfen. Dürfte inzwischen gebraucht gut in Dein Budget passen... 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde dir auch das 100-300 II von Panasonic empfehlen, ich habe es aus zwei Gründen dem Olympus 75-300 vorgezogen:

Es ist abgedichtet und es hat einen eingebauten Bildstabilisator.

Für mich zwei ganz entscheidende Vorteile. Als ich es gekauft habe, las ich sämtliche Tests die ich finden konnte. Optisch nimmt es sich zum Zuiko 75-300 nichts, die sind gleichertig und sehr gut, Natürlich nicht auf Höhe meines PL 2.8/200, aber das kann man bei einem rel. günstigen Zoom auch nicht erwarten. Die Bilder werden tadellos! 

Wenn du es an einer Olympus Kamera nutzen möchtest (mach ich auch) hast du gegenüber dem Zuiko keinerlei Nachteile. Aber der eingebaute Bildstabilisator ist auch an Olympus Kameras von großem Vorteil, auch wenn dann der noch effektivere Dual- IS wie an Lumix Kameras nicht möglich ist. Denn ab ca. 150mm (eigene Versuche) wird der Bildstabilisator im Objektiv besser als derjenige in der Kamera. (Bei Olympus Kameras kann man wählen welcher Bildstabilisator bei Lumix Objektiven wirksam sein soll, der in der Kamera, oder der im Objektiv) Gerade am langen Brennweitenende ist ein Bildstabilisator besonders zu empfehlen und dann ist das 100-300 gegenüber dem 75-300 Zuiko klar im Vorteil. Die Vergleiche habe ich übrigens an meiner EM1-III durchgeführt. Falls du dir dann noch einmal eine Lumix Kamera zulegen solltest, dann ist Dual- IS möglich, wie bei meiner G9, dann bist du bei jeder Brennweite gegenübder dem Zuiko im Vorteil. 

Das gilt übrigens generell: Im Telebereich ist ein Objektivstabi in der Regel effektiver, da die dann nötigen Auslenkungen, für einen Gehäusestabi zu groß werden. Man sagt ab ca 300mm KB Brenweite, also 150mm MFT. Das kommt hier sehr gut hin. Wo die Grenze liegt, ist natürlich auch von der Qualität der jeweiligen Stabilisatoren abhängig.

Außerdem ist für mich, der gern in der Natur fotografiert, eine Abdichtung von großem Vorteil. Vermeidet bei längerem Gebrauch in der Natur Staubansammlungen im Inneren und gibt mir Sicherheit, das ich es nicht bei ein paar Regentropfen schon einpacken muß, oder wenn ich es auf Libellenpirsch früh Morgens mal ins nasse Gras legen muß.

Außerdem hat es eine gute Nahgrenze, der AF ist auch an Olympus Kameras tadellos, da erkenne ich keinen Unterschied zu meinen Olympus- Objektiven oder im Vergleich G9 vs EM1-III.

Ich verstehe auch nicht warum Olympus das 75-300 nicht längst erneuert hat und auf den technischen Stand des 100-300 gebracht hat. Wenn du dich für das 100-300 entscheiden solltest, dann würde ich die 2. Version das 100-300 II wählen, optisch sollen die gleich sein, aber bei der neueren Version wurde der für mich sehr wichtige Bildstabi verbessert und es wurde abgedichtet, oder noch besser abgedichtet. Neu ist wohl nur noch die neue Version zu bekommen. Ich habe meines schon ca. 1 1/2 Jahre. Aber auch die ältere Version würde ich klar dem 75-300 vorziehen, denn bei der Endbrennweite dürfte auch hier der Stabi im Objektiv besser sein. als der in der Kamera, wie oben erläutert.

 

bearbeitet von Libelle103
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die vielen guten Kommentare!

das 45-200mm hab ich jetzt einmal ausgeschlossen, jetzt bleibt noch die entscheidung zwischen dem Olympus 75-300 oder dem Panasonic 100-300.

Ich hab auch schon einige vergleichstests angesehn - die nehmen sich wirklich nicht viel 😅 bleib nur die wahl zwischen den 75mm statt 100mm anfangsblende die sich gegen bildstabi und abdichtung stellen. preislich sind ja dann auch noch fast 100€ zwischen beiden 🙄 bleibt eine schwere Entscheidung.

beim Panasonic 25mm hab ich in Tests gesehen das der Autofokus in Panasonic Kameras besser als an Olympus Kameras funktionieren soll. Gibt's so einen Zusammenhang bei dem Panasonic auch?

Ich werd mich auf die Lauer legen, hoffentlich bekomm ich blad eines von den beiden zu einem guten Preis!

 

Offtopic: 

im Anhang noch ein Bild von gestern aufgenommen im Wildtierpark mit einem MD 35-135 (Voll Manuell mit Adapter bei 135mm) - meine aktuell längste Brennweite - jetzt hab ich richtig Lust auf mehr 

 

1618214524063 (Groß).JPG

bearbeitet von MisterD
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe das 75-300 II und bin damit zufrieden, Preis/Leistung sind m.E. nach sehr gut.

 

Wenn du einen guten Allrounder möchtest, kann ich das 14-150 II empfehlen, das nutze ich an der EM10, weniger Tele aber auch weniger Wechseln (z.B. im Wildpark)

Grüße aus dem Norden

Tom

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hatte erst das 100-300 I von Panasonic  und bin dann umgestiegen auf das 75-300II von Olympus.

Die kürzere Anfangsbrennweite steht etwas weniger Lichtstärke bei 300mm entgegen. Von der Bildqualität sind beide gleich, bin jedoch jetzt kein Pixelpieper.

Der Bildstabi im Panasonic wird dir an der Oly nichts nützen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb crossix:

ich hatte erst das 100-300 I von Panasonic  und bin dann umgestiegen auf das 75-300II von Olympus.

Die kürzere Anfangsbrennweite steht etwas weniger Lichtstärke bei 300mm entgegen. Von der Bildqualität sind beide gleich, bin jedoch jetzt kein Pixelpieper.

Der Bildstabi im Panasonic wird dir an der Oly nichts nützen. 

Letzteres ist nicht richtig! Der Stabi im Objektiv ist gerade für längere Brennweiten sehr hilfreich auch an der Olympus - wird nur nicht synchronisiert. Gerade bei der langen Brennweite würde ich darauf nicht verzichten wollen. Außerdem ist das Pana abgedichtet, das brauch ich zumindest auch ständig. Gerade weil es schön leicht ist, habe ich es eigentlich immer dabei.

Ich habe heute mein 100-400 bekommen. Das ist vom Gewicht schon eine andere Hausnummer - da nimmt man dann ansonsten nicht mehr viel mit.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@MisterD"beim Panasonic 25mm hab ich in Tests gesehen das der Autofokus in Panasonic Kameras besser als an Olympus Kameras funktionieren soll. Gibt's so einen Zusammenhang bei dem Panasonic auch? "

Antwort:

Olympus OMD1 Kameras und die neue EM5-3 besitzen einen Phasen AF und Kontrast AF. 

Panasonic arbeitet mit einem erweiterten Kontrast- AF,  DFD genannt. Olympus bei AFS nur mit reinem Kontrast AF.

Unterschied: Kontrast AF wertet nur den Kontrast  auf dem Sensor aus, kennt also die Richtung der Fokusierung nicht. Phasen AF auf dem Sensor kennt die Richtung und ist bei AFC von Vorteil, da schneller. Bei Panasonics DFD Kontrast AF sind Unschaerfeparameter in den Objektiven gespeichert, so das Panasonic Kameras mit Panasonic Objektiven auch die Richtung erkennen in die fokussiert werden muss, nicht jedoch mit Olympus Objektiven.

Was heisst das nun in der Praxis? An Olympus Kameras mit Phasen AF ist es egal ob Panasonic oder Olympus Objektiv, aber umgekehrt nicht, das heisst beim AFC sind Olympus Objektive an Panasonic Kameras etwas langsamer. 

Aus der Praxis, ich verwende in 95% der Faelle AFS, ist es voellig egal. Mit dem 100-300 Panasonic hast du an einer Olympus Kamera keinerlei Nachteile gegenueber einem Olympus Objektiv. Typisch MFT. Mit einem Olympus Objektiv an einer Panasonic Kamera, hast du beim AFc leichte Nachteile gegenüber einem Panasonic Objektiv. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@crossix: Wie @Dscheidschei richtig schreibt. Auch ein einer Olympus Kamera ist der im Objektiv sitzende Bildstabilisator ein grosser Vorteil, wie ich weiter oben erlaeuterte. Denn ab ca 150 mm wird der Bildstabilisator im Objektiv einem reinen Body- AF überlegen und zwar deutlich. Dann hattest du deine Olympus Kamera falsch eingestellt: Im Zahnrad Menue kann man die IS Prioritaet waehlen.

Im Zahnradmenue muss man im Punkt IS Ojektiv- Prioritaet auf " ein" wählen bei Panasonic Teleobjektiven, dann verwendet man den effektiveren Stabi im Objektiv, statt den in der Kamera. 

bearbeitet von Libelle103
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor 3 Jahren hatte ich eine vergleichbare Ausgangs-Situation, E-M5II und der Wunsch nach Tele.
Zur Auswahl standen ebenso das Oly 75-300 oder das Pana 100-300II. Konnte dann beide vergleichen, Bildqualität weitgehend vergleichbar, ich habe leichte Vorteile beim Pana gesehen, aber die waren sehr minimal und daher vernachlässigbar. Für mich hat den Ausschlag daher die Wetterfestigkeit des Pana gegeben, und die geringen Vorteile in der Lichtstärke. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch keine Panasonic Kamera.

Den Kauf habe ich nicht bereut, das 100-300II liefert hervorragende Ergebnisse, mit meinem bin ich sogar am Brennweiten-Ende ganz zufrieden.
Hier mal zwei Beispiele mit dem 100-300II an der E-M5II:

P5073988.thumb.jpg.219dc5e7542be8e377c58f1e51e26831.jpg

 

P5074465.thumb.jpg.52a8aa95a00a8f2589ff0595aef0bdfa.jpg

 

AF hast du an der E-M5II überhaupt keine Nachteile, in Verbindung mit Panasonic-Kameras kannst du halt zusätzlich von DFD-AF und Dual-IS profitieren.
Was den Stabi an der EM5II angeht, es funktioniert beides, IBIS oder OIS, gravierende Unterschiede konnte ich in der Praxis nicht feststellen. Von daher hätte ich auch in der Hinsicht keine Bedenken mit dem Oly75-300, wenn du das Objektiv allerdings mal an einer Kamera ohne IBIS benutzen solltest, wäre das 100-300 deutlich im Vorteil.

Einziger Nachteil des 100-300 gegenüber dem Oly 75-300: das Panasonic ist halt etwas größer.

 

lg Peter

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.4.2021 um 06:55 schrieb Libelle103:

Ich verstehe auch nicht warum Olympus das 75-300 nicht längst erneuert hat und auf den technischen Stand des 100-300 gebracht hat.

Die Frage stelle ich mir auch! Oder vielleicht ist da etwas neues im Anmarsch, so daß es sich nicht mehr lohnt an diesem Objektiv "rumzuschrauben"!?

Bei Panasonic Zoomobjektiven stört mich die andere Drehrichtung gegenüber Olympus; mit dem 14-150 FT PanaLeica hatte ich immer "Anlaufschwierigkeiten",  Das ist der Grund warum ich bisher keine Zoomobjektive von Pana einsetze. Aus welchen Gründen ist dieses bei mft nicht vereinheitlicht worden? Leider ist ja nur der Objektivanschluss "genormt". Alles andere kann jeder teilnehmede mft Hersteller nach seinem Gusto frei entscheiden. Genauso stört mich dass die Objektivstabis von Pana und Oly mit den jeweils anderen Kameras nicht zu 100% vollkompatibel sind. M.E. sollte sich daher jeder Interessent (Oly Nutzer) für Pana Objektive diese in die Hand und probieren ob er damit klar kommt so wie ich "Anlaufschwierigkeiten" hat.

Was die Wetterfestigkeit von Pana Objektiven anbetrifft habe ich irgendwie ein ungutes Gefühl; ich denke da vor allem an da 100-400. Hat sich das inzwischen "verbessert"? Was sagen die Nutzer dazu?

LG Jürgen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Jürgen03: Ich besitze ungefähr gleich viele Objektive von Panasonic und Olympus, seit vielen Jahren. Das die Wetterfestigkeit bei Olympus besser sein soll, kann ich nicht bestätigen, aber bei Olympus Objektiven hatte ich zwei Ausfälle, bei Panasonic noch keinen, mag Zufall sein. Das 14-42R gibt Fehlermeldungen wegen der Entriegelung, Reparatur lohnt nicht. Und mein 2.8/12-40 Pro ist seit einer Woche in Reparatur, Objektiv ist ploetzlich unscharf, ohne weitere Belastung. 

Bei den Olympus PRO- Objektiven gefaellt mir der Umschaltring AF/MF sehr und das oft gute Gegenlichtverhalten. Bei Panasonic die meist besseren Blendensterne und das sehr viel mehr Objektive einen internen Bildstabilisator besitzen, die mit Panasonic Kameras Dual- IS ermoglichen. Bei Panasonic Kameras die sehr viel bessere Handhabung gegenüber den Olympus Kameras, bei Olympus bestimmte Austattungen wie ND Filter und besonders effektive Bildstabis in den Gehaeusen. 

Die unterschiedliche Drehrichtung stört mich nicht. 

Frueher bei meinem Umstieg von Nikon auf MFT vor 8 Jahren, besass ich fast ausschließlich Olympus Equipment, das hat sich in den letzten Jahren gewandelt, weil Panasonic technisch enorm aufgeholt hat und es sehr viel mehr Objektive gibt, die Dual IS ermoeglichen, ein klarer Vorteil fuer mich. Ausserdem ist die G9 die MFT Kamera mit der mit Abstand besten Handhabung für mich. Olympus ist da fuer meine Bedürfnisse ins Hintertreffen geraten, aber das ist sehr subjektiv. 

bearbeitet von Libelle103
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Jürgen03:

Bei Panasonic Zoomobjektiven stört mich die andere Drehrichtung gegenüber Olympus

Stimmt im Grunde genommen nicht, wenn man im einen Fall die Drehrichtung am Objektiv, im anderen Fall die an der Kamera betrachtet und jeweils das andere Teil festhält - dann ist es bei beiden, Olympus und Panasonic, diesselbe Drehrichtung 🤓

bearbeitet von Nieweg
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Libelle103:

Bei Panasonic Kameras die sehr viel bessere Handhabung gegenüber den Olympus Kameras

... das ist aber auch sehr subjektiv... Ich habe auch die von Dir so gelobte G9, ist auch eine gute Kamera, ich würde sie aber vom Handling weder der 1 II noch der M1x vorziehen... 

Ich habe sie mir letztes Jahr gekauft, da ich definitiv so lange wie möglich mit Mft "alt" werden möchte und der Zukunft vorübergehend nicht mehr so getraut habe... Inzwischen bin ich da wieder etwas optimistischer... 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@didiKlar das ist sehr subjektiv. Da ich viel länger mit Olympus fotografiere und nicht so der Handbuchleser bin, gefiel sie mir auch erst nicht so gut wie meine Olympus Kameras, hat sich aber im Laufe der letzten 1 1/2 Jahre grundlegend geändert.

Das ist ja auch einer der ganz großen Vorteile von MFT, 2 große unabhängige Hersteller, ein System. Jeder mit eigenen Lösungen und Vorteilen. Hoffentlich bleibt es so.

Nach meinen Verständnis fotografiere ich nicht mit Olympus oder Panasonic, sondern mit MFT. Auch einer der Gründe, warum ich bei KB von Sony auf L- Mount umgestiegen bin: 3 Hersteller, ein System.

Ich mag es gar nicht, einem Hersteller ausgeliefert zu sein, das ging mir schon früher bei Nikon so. Wenn MFT nur aus Olympus bestünde, würde ich mir nach dem Verkauf wirklich Gedanken machen.

bearbeitet von Libelle103
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb ObjecTiv:

Einziger Nachteil des 100-300 gegenüber dem Oly 75-300: das Panasonic ist halt etwas größer.

Das gilt aber nur, wenn man die Streulichtblende nicht berücksichtigt. Ich habe beide und nehme fast immer das 100-300 mit, weil es gerade so noch in die Fototasche passt. Mit dem 70-300 müsste ich ein anderes Objektiv zu Hause lassen, auf die Streulichtblende verzichten oder eine deutlich größere Fototasche verwenden. 😉

LG, Winni.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich besitze das 75-100 von Olympus. Wenn ich die Streulichblende umgekehrt auf das Objektiv stecke, vergrößert es seine Größe nicht und passt in meine kleine e-Fototasche wie das 14-150 II. Bildbeispiele gibt es im Thread "Mein 75-300, ich liebe es". Ich würde es jederzeit wieder kaufen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe gerade mal gegoogelt und fasse 75-300 vs 100-300 mal zusammen aus meiner Sicht. Habe ich vor dem Kauf des 100-300 auch so verglichen.

Vorteile 100-300:

  • Bildstabilisator im Objektiv ab 150mm im Vorteil
  • abgedichtet
  • besserer Abbm.
  • 1/2 Blende lichtstaerker, am langen Ende

Vorteile 75-300:

  • 100g leichter und etwas kleiner
  • ca. 100€ günstiger

Optisch sollen sie gleichwertig sein und auch an Olympus Gehäusen keinerlei AF- oder andere Nachteile des Panasonic gegenüber einem Zuiko.

Für mich wäre die Sache klar, es sei denn der Preis hat Priorität.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung