Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Extremmakros mit der OM DE1 Mark II + Zuiko Macro 60 mm


Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

seit Jahren benutze ich von Canon das fantastische Lupenobjektiv (MP 65) für Maßstäbe bis 5:1 (Bildbreite (3,5 mm). Großer Nachteil beim Stacking: Geht nur manuell (was bei 30-70 Bildern mühsam und zeitaufwändig ist).

Mit der o.g. Kombination (+ 2 Zwischenringe + der Raynox-Vossatzlinse M-250) komme ich beim eleganten Bracketing auf eine minimale Bildbreite von 7 mm. Das ist schon recht ordentlich (wenn auch der Abstand Frontlinse-Objekt auf 2 cm sinkt).

Frage: Kennt hier jemand eine Möglichkeit, den Abbildungsmaßstab mit dem 60 mm Zuiko auf eine Bildbreite wie beim Lupenobjektiv (also 3,5 mm Bildbreite) zu trimmen. Eventuell mit Mikroskopobjektiv und Adapter (oder anders)? Wie sähe es dann mit dem Arbeitsabstand aus?

Über diesbezügliche Tipps würde ich mich freuen!

MfG Ulrich

bearbeitet von udalriche
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 80
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Es gibt natürlich auch die Software seitige Vergrößerung. Wenn ein Makro optimal abgelichtet wurde, in hervorragender  Qualität, dann spricht doch nichts gegen einen Ausschnitt, was sich oft als der e

Früh aufstehen, dann halten sie still 60mm Mc20 plus raynox

Nachdem ich nun - durch Eure Hilfe - zwei Möglichkeiten aufgezeigt bekommen habe, mit dem 60 mm Zuiko Macro zu Abbildungsmaßstäben zu gelangen, die meinen maximalen Ansprüchen genügen könnten (Mikrosk

Posted Images

Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden schrieb udalriche:

seit Jahren benutze ich von Canon das fantastische Lupenobjektiv (MP 65) für Maßstäbe bis 5:1 (Bildbreite (3,5 mm). Großer Nachteil beim Stacking: Geht nur manuell (was bei 30-70 Bildern mühsam und zeitaufwändig ist).

Mit der o.g. Kombination (+ 2 Zwischenringe + der Raynox-Vossatzlinse M-250) komme ich beim eleganten Bracketing auf eine minimale Bildbreite von 7 mm. Das ist schon recht ordentlich (wenn auch der Abstand Frontlinse-Objekt auf 2 cm sinkt).

Frage: Kennt hier jemand eine Möglichkeit, den Abbildungsmaßstab mit dem 60 mm Zuiko auf eine Bildbreite wie beim Lupenobjektiv (also 3,5 mm Bildbreite) zu trimmen. Eventuell mit Mikroskopobjektiv und Adapter (oder anders)? Wie sähe es dann mit dem Arbeitsabstand aus?

Über diesbezügliche Tipps würde ich mich freuen!

MfG Ulrich

Guten Morgen, Ulrich,

Du kannst das 60er Makro auch mit dem MC-14 oder MC-20 kombinieren. Ist ein bisserl tricky, aber es geht. Mit Zwischenringen und Raynox kommst Du dann glaube ich auch in diesen Vergrößerungsbereich. Der Arbeitsabstand wird halt dann logischerweise minimalst...

Klaus

bearbeitet von LurchiKlaus07
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 28 Minuten schrieb LurchiKlaus07:

auch mit dem MC-14 oder MC-20 kombinieren. Mit Zwischenringen

Achtung, nicht bei allen Zwischenringen kann man den Konverter ansetzen. Das liegt an den Innendurchmesser der Zwischenringe durch den das hrausragende Teil des Konverters muss. Es gibt welche, dass der Innendruchmesser vom Zwischenring groß genug ist. Bei Kenko passt der nicht durch.

VG Pit

bearbeitet von pit-photography
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb pit-photography:

Achtung, nicht bei allen Zwischenringen kann man den Konverter ansetzen. Das liegt an den Innendurchmesser der Zwischenringe durch den das hrausragende Teil des Konverters muss. Es gibt welche, dass der Innendruchmesser vom Zwischenring groß genug ist. Bei Kenko passt der nicht durch.

VG Pit

Genau. Es geht bei denen von BIG...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb LurchiKlaus07:

Sooo viel Werbung wollte ich jetzt nicht machen. Aber sei's drum...

Klaus

...warum nicht ? Wenn man seine Videos schon heranzieht, kann man Frank auch den Umsatz geben.Ich sehe das wie eine Beratung im Fachgeschäft...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MIt zwischenringen und 2x Telekonverte Komme ich auf etwas über 3:1 dmit gehen ca. 5mm aufs Bild.
Nachteil. Das frisst sehr sehr viel Licht.

Wegen den Zwischenringen: da gehen nur sehr wenige. Z.B. die BIG aber auch da nur die eine Version (eine ältere soll wohl nicht gehen). Daher die von Frank gehen auf jeden Fall.

Ev. kann man das mit noch mehr zwischenringen und Linse noch etwas boosten. Aber ich denke hier ist dann irgendwo Ende. An der stelle Sollte man dann über microskop Objektive nachdenken. Dazu gibt es verschiedenen Turorials. Aber in das Rabithole bin ich noch nicht runtergestiegen. Ich versuche ertmal mit den 3:1 klarzukommen 😉

 

 

5mm.jpg

bearbeitet von wedge
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ulrich

Mit dem Laowa 50 mm Ultra Macro hast Du bei 2:1 eine Bildbreite von ca 8 mm. Mit 10 + 16 mm Zwischenringen kommst Du auf 6 mm. 

Mit dem MC 14 und den beiden Zwischenringen sind es 4 mm Bildbreite. Der MC 20 passt leider nicht in meine Zwischenringe. 

Der Arbeitsabstand beträgt ca 35 mm. Nachteil : Bracketing in der Kamera funktioniert nicht. Du würdest einen Macroschlitten brauchen.

Grüße 

Heinz

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht definitiv nur beim 10mm out of the Box - dieser ist aber zu kurz - also muss noch ein zweiter Zwischenring dran - da reicht aber auch ein zweiter 10er zB von Kenko.

Man kann natürlich auch stärkere Vorsatzlinsen verwenden - zB Raynox MSN-202 mit 25dpt oder Raynox MSN-505 mit 32dpt

 

Alternativ natürlich ein dementsprechendes Teleobjektiv mit Vorsatzlinse. Bei Tele Zooms ist darauf zu achten, dass der Tubus nicht länger wird wie beim m.Zuiko 40-150mm f2.8 Pro oder den Panasonic G X Vario 45-175mm f4-5-6
dem Olympus kann man noch einen zusätzlich einen mC Telekonverter spendieren.
Mit einen Telekonverter+40-150mmPRo +Raynox DCR-250 bzw. MSN-202 komme ich persönlich besser zurecht als mit einen Telekonverter und über Zwischenringe adaptierten 60mm Makro. - für Wildlife Makros von Läusen, Nymphen, Zikaden, Milben, Springschwänzen, .....

Einige kennen eventuell Ethan Beckler (der mit den Sandkörnern) - der arbeitet fast ausschließlich mit den adaptierten 60mm Makro und hat sich dafür einen 16mm Zwischenring ausgedreht. https://www.instagram.com/1of1images/?hl=de

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb udalriche:

Maßstäbe bis 5:1 (Bildbreite (3,5 mm)

ist mir noch aufgefallen

Ein Kleinbildsensor hat 36x24mm - Bildbreite würde bei 5:1 7,2mm entsprechen

Canon Crop hat 22,3x14,9mm - Bildbreite bei 5:1 4,46mm

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wie schaut es eigentlich mit einem Balgengerät (von Novoflex gibts eins für mft, das auch die Bracketing-Funktion überträgt)? Ich bin da nicht so drinnen mit den ganzen Rechenexempeln. Hatte Mathe-Fünf im Abi...

Klaus

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Fanille:

 

Ein Kleinbildsensor hat 36x24mm - Bildbreite würde bei 5:1 7,2mm entsprechen

 

Nö. Dafür brauchst du 10:1. Der höhere Massstab kostet dich nebenbei zwei Blenden, wobei die Auflösung durch die Beugung halbiert wird. Das ist im Makrobereich ein Nullsummenspiel.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb Insekt:

Mit dem Panna Leica 200mm f2,8 und einem 4X Mikroskopobjektiv komme ich auf 4mm Bildbreite und 2,5cm Abstand zum Objekt.

und was fotografierte du damit?

Ich würde mich über ein Beispielbild freuen.

Gruß

 Schappi

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb schappi:

und was fotografierte du damit?

I

 

Bis jetzt bin ich noch am  ausprobieren, das  Mikroskopobjektivist erst gestern eingetroffen. Für den Anfang möchte ich Blütenpollen und Samen ablichten, ein Macrostand mit Beleuchtung, Macroschlitten und Pflanzenklemmen ist in arbeit.

Zwei Bilder vom Test.

sysM1307940_1sys.thumb.jpg.ac01496e42f5f66e01885da7eb8b12d2.jpg

sysM1X16895sys.thumb.jpg.ea952f58723c7c2df6268642967696b0.jpg

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb schappi:

und was fotografierte du damit?

Ich würde mich über ein Beispielbild freuen.

Gruß

 Schappi

also bei mc20+40-150+ 25dpt (Ray MSN-202) schafft man es den Blattläusen Gesicht und Struktur zu geben.

Laut EXIF war das bei 150mm - also noch Raum nach oben. - Aber da hier schon zahlreiche Stackingfehler durch Bewegung vorhanden sind.... mehr an Brennweite bedeutet nochmals mehr an Bildern, mehr an BLZ oder ISO, .... so ruhig bleiben selbst die Läuse nicht 

LÄUSE.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Insekt:

Ich übe ertmal an Sachen die sich nicht nicht bewegen.

😁 ich auch, seit laaaanger Zeit. Und mir gelingt es nicht, irgendein Insekt mit dem normalen 60er Macro mit 150 Bildern zu stacken, weil die Viecher oder die Pflanze auf denen sie sitzen sich eben doch unmerklich bewegen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb jsc0852:

😁 ich auch, seit laaaanger Zeit. Und mir gelingt es nicht, irgendein Insekt mit dem normalen 60er Macro mit 150 Bildern zu stacken, weil die Viecher oder die Pflanze auf denen sie sitzen sich eben doch unmerklich bewegen.

Da bin ich bei Dir...... und die Insel hat immer Wind🙈

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung