Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Fehlkauf! - Samyang 7,5mm f/3.5 Fisheye Weitwinkel


Gast

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich wollte hier einmal kurz über meine  -l eider sehr negativen - ersten Erfahrungen mit dem Samyang 7,5mm f/3.5 Fisheye berichten. Ich habe das Objektiv bei Amazon für 269,- €uro erworben und heute ausgiebig an der Wahnbachtalsperre in Siegburg gestest.

Die Bilder sind in der Mitte relativ scharf und detailtreu.

Scheinbar hab ich aber ein absolutes Montags-Objektiv erwischt. Die Ränder links und rechts sind in der 1:1 Ansicht relativ matschig bzw. unscharf. Alle Bilder wurden bei Blende 8 und ISO 200 aufgenommen. An den Rändern habe ich teilweise so heftige Chromatische Aberrationen, dass Lightroom CC diese nicht mehr herausrechnen kann!

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit diesem Objektiv gemacht oder habe ich tatsächlich nur Pech gehabt?

Vielen Dank im Voraus für Euer Feedback!

Herzliche Grüße

Guido

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei Amazon.de ist das doch keine große Sache. Beantrage einfach einen Umtausch. Dann kommt umgehend ein neues Objektiv, und mit dem Zurücksenden des ersten kannst du dir vier Wochen (ab Empfang des ersten) Zeit lassen. Unter Umständen ruft dich jemand an oder sendet eine E-Mail und fragt, warum du den Artikel umtauschen willst. Dann berichtest du von deinen Probeaufnahmen ... wäre vielleicht gut, wenn du für diesen Fall ein paar e-mail-fähige Testbilder zum Vorzeigen bei der Hand hättest. Bezahlen mußt du das zweite Objektiv nur dann, wenn du die Rücksendefrist für das erste verpennst.

Eigene Erfahrungen mit dem Samyang 1:3,5/7,5 mm kann ich leider nicht beisteuern. Aber die einschlägigen Testberichte im Internet sind alle voll des Lobes; es soll angeblich nicht oder nur minimal schwächer sein als das großmächtige M.Zuiko 1:1,8/8 mm Pro ... nur halt lichtschwächer und ohne Autofokus.

bearbeitet von Omzu Iko
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Servus, zeig doch mal so ein Bildchen her. 

Aber nur so eine Vermutung ... du bist einfach zu sehr verwöhnt, durch die OlyObjektive, da ist es schwer etwas zu finden, was da mithalten kann - :classic_love:  - allerdings darf man aber auch den Preis nicht vergessen...

Warum eigentlich alle mit Blende 8 und Iso 200 - du schreibst doch: 

vor 16 Minuten schrieb Guido2010:

... heute ausgiebig an der Wahnbachtalsperre in Siegburg gestest.

Ich denke da sollte man doch viele verschiedene Einstellungen testen.:classic_ohmy:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fotografiere damit ebenfalls schon über drei Jahre und bin zufrieden damit, es hat aber anfangs auch ein wenig gedauert bis die Bilder passten. Man muss sehr genau damit  arbeiten und schauen und ein kleiner Schwenk nach oben oder unten macht gleich sehr viel aus. Richtig gut finde ich auch die sehr kurze Naheinstellgrenze und seine Kompaktheit ist ein weiterer großer Pluspunkt. Einen kleinen Kompromiss bei der Qualität muss man bei diesem Preis und der extremen Brennweite letztlich immer eingehen. 

Wie die Kollegen schon geschrieben haben wäre ein Beispielbild hilfreich und wenn das Objektiv aus der Reihe tanzt dann würde ich noch einen Versuch wagen und es umtauschen.

 

Gruß Bernhard

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das Fisheye auch, allerdings alsWalimex gelabelt. Ich habe es damals für 190 € neu bei Amazon gekauft. Bei dem Preis musste ich einfach zuschlagen. 

Meins war leider etwas dezentriert. Dies fiel mir allerdings zu spät auf. Mein Exemplar war auch unscharf im Randbereich und hatte dort extreme CA’s. Ich habe dann mit Walimex telefoniert und es eingeschickt. Ca. eine Woche später hatte ich ein handselektiertes neues Fisheye zurückbekommen. Dies ist auch bei Offenblende in den Ecken scharf. Es gibt also auch von diesem Objektiv sehr scharfe Exemplare. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb watzingerb:

Wie die Kollegen schon geschrieben haben wäre ein Beispielbild hilfreich und wenn das Objektiv aus der Reihe tanzt dann würde ich noch einen Versuch wagen und es umtauschen.

Ja, werde ich morgen mal hochladen. Danke für euer Feedback! Ich gebe noch nicht auf. Ich fahre morgen nach Köln und werde dort mal einige Aufnahmen machen.

HG

Guido

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habs auch. Die Ecken sind wie bei so einem extremen Weitwinkel zu erwarten, mein FT 7-14 ist da aber schlechter (daß muss aber auch mehr korrigieren, ist ja kein Fisheye). CAs sind etwas schlechter als beim 7-14, aber LR kriegt die bei mir noch korrigiert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die geilste klene Linse der Welt. Für 269,00.-. Extreme Linse... was erwartest du denn da im Randbereich? Die nimmt man um Spass zu haben und nicht in Lightroom dran rumzubasteln.

Im übrigen ist das normale Model extrem scharf für das Geld. Wenn du mehr haben will musst mehr ausgeben. Viel mehr.

 

Beste Grüße Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hast den falschen Lebel gewählt , für Europa war Walimex  vorgesehen damit es für uns besser klingt. Nun im ernst , am Rand ist das Objektiv natürlich etwas schwächer als in der Mitte wie jede andere Linse nur hier gibt es keine digitale Korrektur . CAS  habe ich kaum gesichtet aber den eigenen Finger oder Schatten im Bild um so öfter .Bei diesem Weitwinkel reicht es meistens auf 5.6 abzublenden .

Gruß Johann

comp_P3051158_DxO.jpg

comp_P3051160_DxO.jpg

comp_P3051181_DxO.jpg

comp_P3051177.jpg

comp_P3051185_DxOab.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das Samyang 7.5mm auch. Bin zufrieden. An das Olympus 8mm Fish kommt es aber nicht dran. Schon wegen der Blende nicht.

Preis/Leistung, Größe und Gewicht -> sehr gut.

CA´s kann ich an den Kanten unter bestimmten Lichtsituationen feststellen. (Zweige im hellen Licht, scharf abgrenzende Häuserkanten im hellen Licht) Sie lassen sich einfach mit LR beseitigen und sind somit kein Problem für mich. 

LG, Ingo.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 15.2.2019 um 19:47 schrieb Guido2010:

Die Ränder links und rechts sind in der 1:1 Ansicht relativ matschig bzw. unscharf

Obwohl man bei der Brennweite vielleicht nahezu unbegrenzte Schärfentiefe annehmen möchte, muss man die Entfernung noch halbwegs genau einstellen!! Dann ist das Bild scharrff! Es ist ein Super-Objektiv. Gruß, Hermann

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe einfach auf unendlich gestellt und den Auslöser gedrückt. Sollte bei so einer kurzen Brennweite bei Entfernung "Unendlich" nicht alles ab 2-3 Metern scharf sein?

Leider ist die Kantenanhebung (Focus Peaking) bei der E-M10 so undeutlich zu erkennen, dass man den Schärfebereich auch nicht sauber einstellen kann.

Vielleicht liegt der Fehler auch hinter der Kamera, also bei mir! 

Gestern habe ich in Köln (Street und Architektur) fotografiert; bei Blende 5,6 und 8 sowie Entfernung auf Unendlich. ICH bekomme mit diesem Objektiv definitiv kein wirklich scharfes Bild. Die Bilder sind irgendwie matschig.

Ich probiere heute nochmal ein wenig mit dem Objektiv. Es frustriert einfach nur, wenn man mit einer Linse keine vernünftigen Resultate erzielt.

HG

Guido

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Guido,

das ist bei meinem auch so. Der Anschlagpunkt ist nicht identisch mit der Unendlich-Einstellung. Er liegt 1-2 mm vorher, wenn man von den Markierungen ausgeht. Es bedarf etwas Erfahrung die optimale Position zu erwischen.

Wenn es dich interessiert wie man das korregieren kann:

https://www.systemkamera-forum.de/topic/79359-samyang-u-walimex-7535-mft-korrektur-der-unendlich-einstellung/

Grüße

Stef@n

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 36 Minuten schrieb kultpix:

Der Anschlagpunkt ist nicht identisch mit der Unendlich-Einstellung. Er liegt 1-2 mm vorher, wenn man von den Markierungen ausgeht. Es bedarf etwas Erfahrung die optimale Position zu erwischen.

die letzte Markierung vor unendlich sind 0,25m. Meine Allround-Einstellung liegt wie bei Kultpix ebenfalls ca. 1-2 mm vor unendlich. Lediglich wenn nahe Gegenstände scharf abgebildet werden sollen, stelle ich den Fokus individuell ein.

Ich bin mit Abbildungsqualität durchaus zufrieden -eine Innenaufnahme:

A_27.jpg

eine Aussenaufnahme:

p6190214_1.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb kultpix:

Wenn es dich interessiert wie man das korregieren kann:

https://www.systemkamera-forum.de/topic/79359-samyang-u-walimex-7535-mft-korrektur-der-unendlich-einstellung/

Grüße

Stef@n

Danke für den Link an Stef@n!

Mein Exemplar "steht am Anschlag", ganz kurz bevor ∞ in der Praxis erreicht ist. - Jetzt aber nicht mehr.

Entsprechend der obigen Anleitung habe ich einen Distanzring mit 0,10mm entfernt, jetzt ist es wie bei einigen hier, ∞ ist erreicht kurz vor der Markierung.

Gruß, Gerhard

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehr gut möglich, daß sich Guidos Guido2010 Problem mit seinem 7,5er Fischauge auf diese Weise (also durch Entfernen eines Distanzscheibchens) lösen ließe. Allerdings könnte man anschließend das Objektiv nicht mehr umtauschen, falls die Bastelei erfolglos bleiben oder gar Schaden anrichten sollte.

bearbeitet von Omzu Iko
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Oly-Freunde,

vielen Dank erstmal für die vielen Hinweise, Erläuterungen und praxisnahen Hilfestellungen! Ist großartig, wie hier versucht wird zu helfen!! Ich danke allen, die bisher auf meinen Beitrag geantwortet haben!

@imago somnium Hatte tatsächlich bei den ersten Fotos die Brennweite nicht richtig eingestellt. Dort stand 16mm, statt 8mm. Deine Vermutung war genau richtig!

Werde jetzt weiter testen und anschließend berichten. Habe im Moment aber leider keine Zeit, das direkt anzugehen.

Herzliche Grüße

Guido

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 15.2.2019 um 21:08 schrieb Guido2010:

Hast Du auch Probleme mit CA? 

Herzliche Grüsse

Guido

Nein, kann über keine Probleme klagen, mir ist aber ein schön anzusehendes Foto wichtiger als das letzte Quentchen Schärfe, Farbneutralität oder ähnliches. Bitte nicht falsch verstehen, kann sein das mein Objektiv CA hat und ich es nur nicht als Problem erkannt habe. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb Guido2010:

Hatte tatsächlich bei den ersten Fotos die Brennweite nicht richtig eingestellt. Dort stand 16mm, statt 8mm. Deine Vermutung war genau richtig!

Das ist jetzt erstaunlich, denn trotz der Einstellung des Stabi auf die falsche Brennweite:

Am 15.2.2019 um 19:47 schrieb Guido2010:

... Die Bilder sind in der Mitte relativ scharf und detailtreu. (Nur) die Ränder links und rechts sind in der 1:1 Ansicht relativ matschig bzw. unscharf.

Ein neues Phänomen? Gruß, Hermann

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung