Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
DocUnity

[Mitmach- und Sammelthread] Pilze

Empfohlene Beiträge

Mal eine Frage zur Naheinstellgrenze bei den kleinen Pilzen.

Wie nah geht ihr an den Pilz ran oder sind die Bilder dann herausgeschnitten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Tamanduas:

Mal eine Frage zur Naheinstellgrenze bei den kleinen Pilzen.

Die Naheinstellungsgrenze ist objektivabhängig. Der erreichbare Abbildungsmaßstab ist vielleicht die interessantere Größe. Den müsstest du für deine Objektive heraussuchen.

Mein Bild von den sehr kleinen Blutmilchpilzen ist nicht beschnitten. Es wurde mit einem Makroobjektiv aufgenommen, das einen Abbildungsmaßstab von 0,5 erlaubt. Dieses Objektiv ergibt mit dem Zwischenring EC-20 sogar eine leichte Vergrößerung. (Schon am Sensor!) Da hat man dann einen Abstand von Frontlinse zu Objekt von ca. 10 cm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da leg ich auch mal ein Bildchen dazu.
Kein Brecher in Sachen Schärfe (eher ein Schnappschuss im Vorbeigehen), aber für mich ne schöne Stimmung.
...und die Überraschung, Pilze zu finden auf 2 m Höhe 😮
(M1 MII und das 100-400er von Pana ...war eigentlich auf Bussardjagt)

Buchen-Schleimrübling.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einige haben es vielleicht schon in der Galerie gesehen. Aber nun noch mal hier 😉

Die leuchten schon fast im dunklen Wald. Toller Kontrast zum Unterholz. Natürlich bei mir etwas nachgeholfen. 

 

48849532522_f447b58e9a_b.jpg

bearbeitet von DocUnity

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Tamanduas:

Mal eine Frage zur Naheinstellgrenze bei den kleinen Pilzen.

Wie nah geht ihr an den Pilz ran oder sind die Bilder dann herausgeschnitten?

Naja, so nah wie nötig, bis mir der Bildschnitt/Komposition aus Motiv, Umgebung und Hintergrund gefällt. Manchmal ist das sehr nah ran und manchmal weiter weg.  Meine hier gezeigten Bilder sind nicht "herausgeschnitten" (gecropt).  Wie Subhash schon geschrieben hat ist die Naheinstellungsgrenze vom verwendeten Objektiv abhängig. Man muss aber nicht immer ganz ran. Zu nah, sieht oftmals auch nicht gut aus.  😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schopftintling

„Schopftintling #46” – Olympus E-5 mit Zuiko 12-60 mm f/2.8-4 @ 54 mm, f/8, 1/60 sec, ISO 400; Ausarbeitung in Adobe Lightroom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Wishbringer:

Ein Röhrling aus dem Oderbruch

Sehr schönes Bokeh! Was ist das für ein Objektiv?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute im Wald entdeckt. Der Durchmesser ist etwa so groß wie 10 Eurocent.PB010676_raw_1200.thumb.jpg.76961003b66aee3c2258c3dade471f03.jpg

M1 II 30mm Makro f6,3

bearbeitet von franzders

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Bei einem Waldspaziergang habe ich diese Pilze entdeckt. Beide Aufnahmen sind mit der EM 1.2 und dem 12-100 gemacht.

Die Pilze auf dem ersten Bild, habe ich mit einer Taschenlampe von schräg-vorne angeleuchtet.

 

 

EINS6086.jpg

EINS6160.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute auf Waldtour. Kleine Entdeckungen, bin leider kein Pilzkenner und sammle manchmal gerne nur fotografisch. Aufgenommen mit PEN-F und 60er Makro:

CB020110_19Pics_C-2.jpg

CB020552_8Pics_C-2.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb pit-photography:

(sorry, da ging meine Fantasie in mir durch)

...und zeigt dein Können! Unschärfe-Schärfe-Unschärfe sind klasse!

HG Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb jürgen1950:

...und zeigt dein Können! Unschärfe-Schärfe-Unschärfe sind klasse!

HG Jürgen

Danke Jürgen, mein Wunsch ist es, irgendwann mal den Männlein, den Fliegenpilz, zu entdecken. Leider bis jetzt keins gefunden. Ich hatte für einigen Jahren eins gefunden, aber da war der Pilz weitgehend von den Schnecken zefressen.

Gruß Pit

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.11.2019 um 21:04 schrieb pit-photography:

Halloween ist seit Tagen vorbei und hier zeigen die Pilze ihre gruselige Krallen:

CB020178_23Pics_C-2.jpg

(sorry, da ging meine Fantasie in mir durch)

Und ich habe hier heimlich einen 12-Ender im Wald verbuddelt; zur Erklärung: hierbei handelt es sich um die Geweihförmige Holzkeule

Keulenpilz.JPG

bearbeitet von Botaniker
  • Gefällt mir 3
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.. es sprießen zurzeit unzählige Pilze in unserem Garten. Ich habe zwei von den anderen getrennt, um sie besser ablichten zu können...

Mit freundlichen Grüßen. Ernst

pilz.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung