Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Naja in meiner Filterbubble ist di Pen 5 durch das Unterwassergehäse mit den Großarien Port legendär. Das UW Gehäuse für die 7 ist zwar OK. Aber der mitgelieferte Port war mau. Es gibt auch Verschiedene Hersteller für Gute Ports für die Pen UW Gehäuse. Ab der 8 Gabs aber keine UW Gehäuse mehr. Damit ist dann auch eine Ganze Zielgruppe weggefallen. Die Pens mit Olympus Gehäuse  waren echt ein Super und vergleichsweise günstiger Einstig in die UW Fotografie. Heute gibts allerdings eine Chinesische Firma die Für alle Möglichen Kameramodelle günstige Kunstoffgehäuse herstellt ... die graben erheblich am Markt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Dominique:

meine PEN würde ich nur gegen eine Leica Monochr. tauschen

Unterschreib ich genau so!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe ne E-PL7 steht bei mir im Wettstreit  mit der Lumix GM-5, die wirklich immer dabei sein kann. Aber ohne Stabi im Gehäuse und mit winzigem Notsucher, dafür eben unschlagbar klein. Zusammen mit dem 12-32 und 35-100 kann man da schon viel abdecken. Flexibler mit Klappdisplay und dem VF-4 ist natürlch die E-PL7. Wenn die noch die Panoramafunktion wie PL9 und Lumixe hätte, das wär genial.

Aber wenn da noch was neues kompaktes kommt, dann sicher ohne Sucher und ohne die Möglichkeit nen Aufstecksucher zu benutzen. Leider 😞

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In meinem Umfeld höre ich vermehrt, dass eine Kamera ohne Sucher keine Chance mehr hat. Das ganze Gequatsche, besonders der Smartphonehersteller, über die ach so tollen Displays, welche man jetzt so super im Freien bei Sonnenlicht... Das glaubt einfach niemand mehr. In dieser Entwicklung den Accessory-Port und den hervorragenden VF-4 zu begraben ist für mich nicht nachvollziehbar. 

Wer hingegen von der EP-5 auf die PEN-F umgestiegen ist, den hat es eigentlich eiskalt erwischt. Was nützen mir die tollen Farbgestalter-Funktionen, wenn gerade bei dem verbauten Flimmer-Sucher Dir der Spass daran genommen wird? Diese Funktionen in einer OM-D dürften wesentlich mehr Freude machen und z. B. in einer 5er auch näher an der Zielgruppe sein. 

Die EP-5 war für mich die wirkliche Edel-PEN, wertig verarbeitet und mit allen technischen Möglichkeiten. Die PEN-F ist dagegen was für Liebhaber. Man merkt schon den Unterschied, wenn man mal beide in die Hand nimmt. Die PEN-F wirkt da ziemlich billig. 

Wenn ich mir ein 12-40mm f2.8 an eine OM-D setze habe ich eine sehr kompakte und hochqualitative Einheit, die ich mir einfach über die Schulter hängen kann. Bei der PEN-F kommen dazu noch zwei Festbrennweiten, die man zusätzlich irgendwo unterbringen muss. Für den Abendspaziergang am Urlaubsort oder die Kurzreise wurde dann doch zur OM-D gegriffen. 

Seit dem Tauschrausch ist mein Haushalt "pen-frei". Für mich war diese Entscheidung richtig. Ich kann mich nun auf eine Linie konzentrieren ohne mich zu verzetteln und die Ausrüstung wird auch benutzt. 

Die PEN und die OM-707 sind die einzigen Kameras die ich verkauft habe, mit allen anderen Olys verbinden mich Erinnerungen, die ich nicht missen möchte. 

Viele Grüße 

Frank

 

bearbeitet von Piesepampel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Piesepampel:

In meinem Umfeld höre ich vermehrt, dass eine Kamera ohne Sucher keine Chance mehr hat....

 

Dein „Umfeld“ wird auch älter 😉. Wenn ich hier meine Kidds frage, dann schauen die mich ganz verständnislos und etwas mitleidig an...

Mir allerdings geht es genauso. Keine Kamera mehr ohne (guten) Sucher!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Off-topic.

Fotografiere seit 2006 mit Olympus. 

Seit 1974 mit analogen Kameras.

Wer kennt noch die Reisezeit aus den 70er.Fast um jeden Hals hing eine Kamera.

Sommer 2019. 12 Tage Unterwegs in der Natur -Städtreisen, etc....

In Worten vier ,vier Kamerabenutzer sind mir auf meinen Reisen begegnet. Eine Canon Ixus, zwei Nikon Bridge, eine Panasonic Bridge Kamera. Sonst bekam man nur Mobiltelefone zum Aufnehmen zu sehen.

Grüße

Wolfgang 

 

bearbeitet von blitz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb blitz:

Sonst bekam man nur Mobiltelefone zum Aufnehmen zu sehen.

... und das mit viel Engagement, stilecht mit richtiger Fotografenhaltung:

A8100074-HDR.jpg

:classic_biggrin:

 

  • Gefällt mir 4
  • Haha 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.8.2019 um 12:53 schrieb wedge:

 UW Gehäuse für die 7 ist zwar OK. Aber der mitgelieferte Port war mau.

Es war damals schon ein unglaublicher Sprung von der C5050 im UW Gehäuse auf die E-PL1 im UW Gehäuse. Danach natürlich jetzt die E-PL7 und vorsichtshalber habe ich 2.....
Wenigstens kann ich bei der E-PL7 den Blitz UW wieder ansatzweise verwenden.
Da ich jetzt nur noch schnorchle, verzichte ich auf diverse Anbauten. Mir reicht die Qualität der E-PL7 im UV Gehäuse aus.

Es wäre aber auch schade, wenn es nichts kompaktes und ebenso Gutes wie die E-PLxx mit UW Gehäuse mehr gäbe.

Daneben setzte ich die E-PL6 extrem häufig am Sternenhimmel ein, denn die Batterie hält oft 4,5 Stunden am Stück durch. Da brauchen die E-M10.II schon extrem viel mehr Strom. Die E-M1.II liegt dazwischen wegen der größeren Batterie.
Was mir aber abgeht ist die Live View Erweiterung II bei den E-PLx.

Siegfried

bearbeitet von iamsiggi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Piesepampel:

...

Wer hingegen von der EP-5 auf die PEN-F umgestiegen ist, den hat es eigentlich eiskalt erwischt. Was nützen mir die tollen Farbgestalter-Funktionen, wenn gerade bei dem verbauten Flimmer-Sucher Dir der Spass daran genommen wird? Diese Funktionen in einer OM-D dürften wesentlich mehr Freude machen und z. B. in einer 5er auch näher an der Zielgruppe sein. 

Die EP-5 war für mich die wirkliche Edel-PEN, wertig verarbeitet und mit allen technischen Möglichkeiten. Die PEN-F ist dagegen was für Liebhaber. Man merkt schon den Unterschied, wenn man mal beide in die Hand nimmt. Die PEN-F wirkt da ziemlich billig. 

...

 

Hallo Frank, 

also erstens: die PEN-F hat aus meiner Sicht keinen Flimmer-Sucher sondern einen Sucher, der absolut gut zu gebrauchen ist (auch mit den Art Filtern), aber aufgrund des Alters ist er nicht mehr auf dem neuesten Stand, was jedoch logisch ist.

Bezüglich der Verarbeitung: es mag sein, dass die EP-5 eine gute Verarbeitung hat (hat die E-PM1, die ich besitze übrigens auch) aber die PEN-F als billig wirkend zu bezeichnen ist meines Erachtens einfach nur Quatsch!

Es mag für dich im Vergleich vielleicht so wirken (warum komischerweise auch immer), aber ich kann mir gut vorstellen, dass sehr viele Leute die PEN-F als sehr wertig und sehr gut verarbeitet ansehen.

 

  • Gefällt mir 6
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.8.2019 um 15:48 schrieb Piesepampel:

Die PEN-F wirkt da ziemlich billig. 

 

Am 11.8.2019 um 15:48 schrieb Piesepampel:

wenn gerade bei dem verbauten Flimmer-Sucher

Beides ziemlicher Schwachsinn.

bearbeitet von rudibenz
  • Gefällt mir 2
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb rudibenz:

 

Beides ziemlicher Schwachsinn.

Was erwartest Du Nomen est Omen 

Gruß 

schappi

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die PEN F über drei Jahre intensiv im Einsatz gehabt. Der Sucher ist zwar klein aber geflimmert hat der nie. Was an der Verarbeitungsqualität billig sein soll müsstest du aber mal noch genauer erklären. Demnach wäre ja ein Großteil aller aktuellen Kameras billig verarbeitet.

  • Gefällt mir 4
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sich ablösende in Daumenpad der sogenannten Belederung ist einer Kamera der 1.200 € Klasse jedenfalls nicht würdig. 

Gruß Torsten 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Hasenvater:

Der Sucher ist zwar klein aber geflimmert hat der nie.

Was an der Verarbeitungsqualität billig sein soll müsstest du aber mal noch genauer erklären.

Der Sucher flimmert deutlich. Gehe mal mit der Kamera ins Freie und schaue Dir die Bereiche an, wo sich ein wolkenreicher Himmel befindet. Es mag Leute geben, die das gar nicht registrieren, anderen geht das gehörig auf den Keks. Ist eine rein subjektive Wahrnehmung. Objektiv hingegen wird wohl niemand bestreiten wollen, dass ein deutlicher Unterschied zum VF-4 besteht.

Verarbeitungsqualität:

- knarzendes Display - das der E-M1 II klappt hingegen satt zu

- Verschluss vom Batteriefach ist ein Witz.

- Vorne ein monströser Drehknopf für die Farbgestaltungsmodi, zum Durchschalten in deren Menüs gibt es dann auf der Rückseite dieses Plastik-Wabbel-Dingens.

... nur um mal ein paar Beispiele zu nennen.

Auf die "Beiträge" von "rudibenz" und "schappi" gehe ich mal nicht weiter ein, die sprechen ja durch ihre Ausdrucksweise für sich.

Viele Grüße

Frank 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir knarzt nichts. Verschluss des batteriefaches funktionier, kann daher also kein Witz sein, aber aus Metall würde er mir besser gefallen  

Und oh Gott, ein Plastikteil an so einer Kamera, was hat sich da olympus nur erlaubt - sorry das kann ich nicht ernst nehmen. 

Vielleicht solltest du wieder einen optischen Sucher verwenden, da hast kein flimmern. 

 

 

Denkst du du selbst auch mal über deine Wortwahl nach? 

Hast du eine PEN-F?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Vaterfreuden

Ja, ich denke über meine Wortwahl nach und ich habe auch nix gegen kontroverse Diskussionen. Nur wenn es nicht mehr um die Sache geht, sondern man mir persönlich ans Bein pinkeln will mit Bemerkungen zu Benutzernamen oder Urteilen wie Schwachsinn kann ich halt nicht viel damit anfangen. 

Ja, ich hatte sowohl die E-P5 als auch die PEN-F bis zum Tauschrausch in Berlin.

Was Du hier in den vergangenen Wochen ins Forum gestellt hast, habe ich auch nicht alles ernst genommen. Allerdings habe ich Dir Deine Meinung gelassen, jeder hat halt seine Befindlichkeiten. Wären die immer logisch und nachvollziehbar, wäre die PEN-F ein Verkaufsschlager und OIympus hätte eine klare Vorstellung davon wie der Nachfolger auszusehen hat.

Viele Grüße

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Piesepampel:

...wäre die PEN-F ein Verkaufsschlager und OIympus hätte eine klare Vorstellung davon wie der Nachfolger auszusehen hat.

Zitat aus dem Zusammenhang gerissen, Sorry aber:

In diesem Zusammenhang, gibt es eigentlich eine garantierte Haltbarkeit für Sensoren, oder lösen die sich irgendwann auf, wie es ganz früher mal bei CD-R's der Fall war?

Torsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.8.2019 um 16:22 schrieb blitz:

Sommer 2019. 12 Tage Unterwegs in der Natur -Städtreisen, etc....

In Worten vier ,vier Kamerabenutzer sind mir auf meinen Reisen begegnet. Eine Canon Ixus, zwei Nikon Bridge, eine Panasonic Bridge Kamera. Sonst bekam man nur Mobiltelefone zum Aufnehmen zu sehen.

 

Ich bin gerade aus dem Urlaub zurück gekommen und kann das bestätigen. Man sieht wirklich fast keine Kameras mehr.

Mit meiner kleinen mFT-Ausrüstung bin ich schon ein Sonderling, mit der Canon 5D und 70-200, die ich 2015 noch mit in Schottland hatte, würde ich mich heute gar nicht mehr an gängige Reiseziele trauen. Ein bisschen Mitleid kann man ja vertragen, aber... 😉

bearbeitet von Bluescreen
  • Gefällt mir 4
  • Haha 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb ViewPix:

gibt es eigentlich eine garantierte Haltbarkeit für Sensoren,

Ich wüsste nicht, aber da es keine Mechanik im Sensor selbst gibt, sollte es schon ne Weile halten.

Ich wage zu behaupten, dass Frank Rückert ( @EyeView) mindestens einer der Top10 User weltweit bei der PEN-F ist. Seine hat mit dem elektronischen Verschluss über 500.000 Auslösungen runter, so mein letzter Stand

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Piesepampel:

wäre die PEN-F ein Verkaufsschlager und OIympus hätte eine klare Vorstellung davon wie der Nachfolger auszusehen hat

Vermutlich lag es am Preis. Die meisten, die sie besitzen lieben sie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Vaterfreuden:

Ich wüsste nicht, aber da es keine Mechanik im Sensor selbst gibt, sollte es schon ne Weile halten.

Ich wage zu behaupten, dass Frank Rückert ( @EyeView) mindestens einer der Top10 User weltweit bei der PEN-F ist. Seine hat mit dem elektronischen Verschluss über 500.000 Auslösungen runter, so mein letzter Stand

 

 

Letzter Stand war 640 000 ohne Urlaub in Tschechien

aber meine Mark 2 dürfte auch schon über 500 000 liegen

 

bearbeitet von EyeView
  • Gefällt mir 2
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung